2337032

Mac-Version von SoftMaker Office 2018 erschienen

15.03.2018 | 15:45 Uhr | Stephan Wiesend

Die Mac-Version von SoftMaker Office bietet Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Präsentationssoftware.

Die aus Nürnberg stammende Office-Software SoftMaker vom gleichnamigen Hersteller ist ein vollwertiges Office-Paket aus Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Präsentationssoftware. Nach einem längeren öffentlichen Beta-Test ist nun die finale Version in zwei Versionen zu haben – es handelt sich um die erste Mac-Version seit der Firmengründung 1987.

In Bedienung und Oberfläche erinnern die drei Office-Programme an ältere Office-Versionen, nach dem Start kann unter verschiedenen Oberflächendesigns gewählt werden. Ribbons oder herkömmliche Menüs sind auswählbar. Einen guten Ruf hat das Programm bei der Unterstützung von Office-Formaten, was nach unseren ersten Eindruck auch für die Mac-Versionen gilt. So werden die Formate PPTX, XLSX und DOCX nativ unterstützt, was den Dateiaustausch mit Office-Anwendern vereinfacht. Die Tabellenkalkulation PlanMaker unterstützt mit 350 Rechenfunktionen auch anspruchsvolle Tabellen und bietet 80 Diagrammarten.

Die Software PlanMaker bietet eine sehr umfangreichen Funktionsumfang.
Vergrößern Die Software PlanMaker bietet eine sehr umfangreichen Funktionsumfang.

Für 70 Euro erhält man die Standardversion, die Professional-Version kostet 100 Euro und beinhaltet zusätzlich den Duden Korrektor, eine besonders ausgereifte Rechtschreib- und Grammatik-Korrektur. Zusätzlich bietet die Professional-Version einige Duden- und Langenscheidt-Wörterbücher. Erstmals ist die Lösung auch als Abo-Version zu haben. Als SoftMaker Office Universal unterstützt das Paket Linux, Windows und macOS auf bis zu 5 Rechnern und kostet 7 Euro im Monat oder 70 Euro pro Jahr. Bei kommerzieller Nutzung gilt die Lizenz allerdings nur für eine Person, bei Privatanwendern für Mitglieder eines Haushalts.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2337032