2362476

Macbook Pro 2018 endlich mit 32 GB RAM und neuer Tastatur

12.07.2018 | 14:40 Uhr |

Etwas überraschend im Zeitpunkt hat Apple das Macbook Pro aktualisiert. Das Modell von 2018 kommt nun auch mit 32 GB Arbeitsspeicher zurecht.

Eines der Hauptkritikpunkte an den Macbook pro der Jahrgänge 2017 und 2018 war die Tatsache, dass maximal 16 GB RAM möglich waren. Wenig für eine für professionelle Anwendungen gedachte Maschine, selbst wenn eine sehr schnelle SSD die Speicherauslagerung erleichtert. Doch 2016 konnte die CPU des Macbook Pro noch keine 32 GB RAM adressieren, beim Update im Frühsommer 2017 war hingegen kein stromsparender RAM-Baustein der Größe verfügbar. Das hat sich nun geändert und Apple präsentiert stolz das Macbook Pro 2018 mit "höherer Leistung und mehr Profifunktionen".

An erster Stelle dabei kommen Intel-Core-Chips der achten Generation ( Coffee Lake ). Auf dem 15-Zöller leistet ein Sechskerner seinen Dienst, Apple verspricht damit eine bis zu 70 Prozent bessere Performance. Doppelt so stark gegenüber dem Vorgänger sollen die 13-Zöller mit ihren Vierkernern sein. Damit richtet sich Apple an Kunden, die auf dem Mobilrechner Mehrspuraudioprojekte bearbeiten oder sich mit anspruchsvollem Bild- und Videoediting beschäftigen. Aber auch Entwickler sollen vom Update profitieren, das neue Macbook Pro kompiliere Code schneller und führe virtuelle Maschinen und Testumgebungen schneller aus.

Den Bildschirm hat Apple weiter verbessert, zur Retina-Auflösung und dem P3-Farbraum kommt nun auch die Trutone-Technologie hinzu, bei der das Gerät die Farbtemperatur auf dem Monitor dem Umgebungslicht anpasst.

Aber auch der Hilfschip, der bisher die Touchbar gesteuert hat, erfährt eine Aufwertung. Apple baut nun den T2 ein, der bisher nur im iMac Pro enthalten war. Mit dem zusätzliche Prozessor ist das Mac nun in der Lage, auf "Hey Siri!" zu reagieren.

Apple hat wohl auf Berichte mit den stecken bleibenden Tasten der Schmetterlingstastatur gehört und bringt nun auch neben dem kostenlosen Austauschprogramm , das vor wenigen Wochen gestartet ist, auch eine Tastatur in der dritten Generation "für leiseres Tippen".

Die Details der Modelle von 2018 laut Apples Pressemitteilung:

Macbook Pro 15 Zoll

- 6-Core Intel Core i7 und Core i9 Prozessoren mit bis zu 2.9 GHz sowie bis zu 4.8 GHz mit Turbo Boost

- Bis zu 32GB DDR4-Speicher

- Leistungsstarke dedizierte Radeon Pro-Grafik mit 4 GB Videospeicher in jeder Konfiguration

- Bis zu 4 TB SSD-Speicherkapazität

- True Tone Display-Technologie

- Apple T2 Chip 

- Touchbar und Touch ID

Die Preise der Grundmodelle : 2.799 Euro (2,2 Ghz, 256 GB SSD, 16 GB RAM) und 3.299 Euro (2,6 Ghz i7, 512 GB SSD, 16 GB RAM). Der Aufpreis auf 32 GB RAM beträgt 480 Euro. Das Spitzenmodell mit 2,9 Ghz i9, 32 GB RAM und 4 TB SSD ist für 7.959 Euro zu haben …

Macbook Pro 13 Zoll

- Quad-Core Intel Core i5 und i7 Prozessoren bis 2,7 GHz mit Turbo Boost bis 4,5 GHz und doppeltem eDRAM

- Intel Iris Plus integrierte Grafik 655 mit 128MB eDRAM

- Bis zu 2 TB SSD-Speicherkapazität 2

- True Tone Display-Technologie

- Apple T2 Chip

- Touch Bar und Touch ID

Preis der Grundmodelle : Ohne Touchbar 1.499 und 1.749 Euro - hier gibt es keine technischen Änderungen. Das neue Modell mit Toucbar kostet 1.999 Euro und bietet einen 2,3 Ghz i5, 8 GB RAM und 256 GB SSD, der Maximalausbau mit 2,7 GHz i7, 16 GB RAM und 2 TB SSD kostet 4.349 Euro.

Apple startet am heutigen Tag auch gleich seine Back-to-School-Aktion , was man allenfalls im Süden der Republik befremdlich findet, da die Ferien noch gar nicht angefangen haben. Das neue Macbook Pro ist in der alljährlichen Rabattaktion für Schüler, Studenten, Lehrer und Angestellte von Bildungseinrichtungen eines der Geräte, bei dessen Kauf man noch einen Beats-Kopfhörer dazu bekommt. Auch alle anderen Macs und das iPad Pro kommen während der Aktion mit einem Gratis-Kopfhörer.

Die bereits für das Macbook eingeführte Lederhülle gibt es nun auch für das Macbook Pro, in beiden Größen. Als Farben stehen  Sattelbraun, Mitternachtsblau und erstmals Schwarz zur Auswahl.


Aktuell (15 Uhr) sind die neuen Modelle und das Zubehör im Apple Store online noch nicht zu bestellen, die Preise für einzelne Konfigurationen werden wir dann nachliefern.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2362476