2264755

Macbook Pro: Magsafe kommt als Adapter

05.04.2017 | 17:07 Uhr |

Das neue Macbook Pro hat zwar eine innovative Touch Bar bekommen, dafür müssen Besitzer der aktuellen Macbook Pro-Reihe auf den Magsafe verzichten. Genau das könnte Apple zukünftig aber ändern.

In der aktuellen Macbook-Pro-Reihe hat USB-C den allseits beliebten Magsafe abgelöst, was viele Anwender verärgerte. Oft genug hat der magnetische Lademechanismus das Gerät vor größeren Schäden bewahrt, in dem sich das Ladekabel ganz einfach von dem Macbook trennen ließ. Mit USB-C gehört dies der Vergangenheit an.

Bis jetzt, denn laut Mashable wäre es technisch möglich, den Magsafe weiterhin am neuen Macbook Pro zu betreiben. Alles was man dafür braucht, ist ein kleiner Adapter von Magsafe auf USB-C.

Demnach soll Apple das Patent für einen solchen Adapter bereits angemeldet haben, erste Konzept-Zeichnungen geben Aufschluss, wie dieser möglicherweise aussehen könnte. Der Adapter soll darüber hinaus einen multifunktionalen Nutzen haben und auch für andere Geräte mit USB-C-Anschluss Verwendung finden.

Der neue MagSafe-Adapter in den Patent-Konzepten
Vergrößern Der neue MagSafe-Adapter in den Patent-Konzepten
© United States Patent and Trademark Office

Auch wenn Anwender in der Regel nur dann auf Adapter zurückgreifen, wenn es sich nicht anders vermeiden lässt, könnte der MagSafe-Adapter vielleicht eine Ausnahme bilden. Allerdings sollte man nicht allzu große Erwartungen in einen potentiellen Magsafe-Adapter stecken. Nur die wenigsten registrierten Apple-Patente werden letztendlich auch umgesetzt. Der Dritt-Hersteller Griffin bietet seit Ende 2016 ähnliche Adapter für kleinere Modelle des Macbooks an, Breaksafe genannt .

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2264755