2292633

Macbook-Verkäufe wachsen im zweiten Quartal 2017

16.08.2017 | 17:06 Uhr |

Die Verkaufszahlen der Macbooks von Apple fallen im Vergleich zum ersten Quartal noch besser aus.

Die Notebook-Verkäufe von Apple sind mit knapp vier Millionen Einheiten im zweiten Quartal 2017 im Vergleich zum vorangegangenen Quartal  um 17,1 Prozent gewachsen . Zu diesem Ergebnis kommt das Marktforschungsunternehmen TrendForce. Apple hat demnach zu Konkurrent Asus aufgeschlossen, beide Unternehmen besitzen bei den Notebooks einen Marktanteil von zehn Prozent.

Deutlich vor den beiden Unternehmen liegen HP, Lenovo und Dell mit jeweils 23,4, 20,1 bzw. 16,4 Prozent Marktanteil. Für das dritte Quartal 2017 rechnet TrendForce mit einem weiteren Zuwachs bei den Macbook-Verkäufen, da sich Apple voraussichtlich auf die Macbook-Pro-Serie konzentrieren wird. Im Juni hatte Apple sein Macbook Pro mit 13 und 15 Zoll aktualisiert und mit schnelleren Prozessoren und Grafikeinheiten ausgestattet. Zudem bietet das Unternehmen ein preiswerteres Macbook Pro ohne Touch Bar und mit 128 GB SSD an. Laut KGI Securities könnte Apple noch in diesem Jahr ein weiteres Macbook Pro mit 15-Zoll-Bildschirm und 32 GB RAM in den Handel bringen.

Macbook Pro 2017 im Test  

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2292633