2329321

macOS: 10 Tipps für eine perfekte Oberfläche

03.05.2018 | 14:25 Uhr |

macOS gefällt ab dem Einschalten. Mit unseren Tipps passen Sie die Oberfläche des Systems noch weiter an Ihren Geschmack an.

01 Auflösung flexibler auswählen

macOS stellt die Auflösung von Bildschirmen automatisch so ein, dass diese optimal auf den jeweiligen Bildschirm angepasst ist. Funktioniert das nicht richtig oder wollen Sie eine andere Auflösung verwenden, müssen Sie einige Umwege gehen. Generell sollten Sie möglichst das aktuelle macOS installieren, derzeit macOS High Sierra in Version 10.13.4.  Um mehr Kontrolle über die Auflösung zu erhalten, klicken Sie auf das Apfel-Menü und rufen dort die „Systemeinstellungen“ auf. Klicken Sie nun auf „Monitor“. Ab Werk ist die Option „Standard für Monitor“ ausgewählt. Setzen Sie die Option „Skaliert“. Abhängig vom eingesetzten Monitor haben Sie an dieser Stelle mehr Einstellungsmöglichkeiten. Halten Sie beim Anklicken von „Skaliert“ die alt-Taste gedrückt, werden alle verfügbaren Auflösungen angezeigt.

02 Fenstergrößen anpassen

Um die Fenstergrößen auf einem Mac auf den ganzen Bildschirm zu vergrößern (Vollbildmodus), dient in macOS die grüne Schaltfläche in der Titelleiste. Halten Sie beim Klick darauf die alt-Taste gedrückt, wird die alte Funktion der grünen Schaltfläche aktiv: das Maximieren. Das Fenster wird dann nur so groß, wie es dessen Inhalt verlangt. Es kann dann zwar auch den gesamten Bildschirm einnehmen, anders als im Vollbildmodus sind aber noch Titelleiste des Fensters und vor allem Menüleiste und Dock stets zu sehen.

Maximiert, hier auf volle Bildschirmgröße und Vollbild: Klare Unterschiede
Vergrößern Maximiert, hier auf volle Bildschirmgröße und Vollbild: Klare Unterschiede

Die Fenster lassen sich auch mit der Maus größer und kleiner ziehen. Halten Sie dabei die alt-Taste gedrückt, bewegen sich gegenüberliegende Seiten aufeinander zu. Beim Halten der Shift-Taste vergrößern oder verkleinern sich die Fenster proportional. Das kennt man so aber auch aus vielen Programmen.

03 Vollbild-Modus mit mehreren Apps

Sie können in macOS eine oder auch zwei Apps im Vollbild anzeigen lassen. Halten Sie dazu den Mauszeiger mit der Maustaste auf dem grünen Kreis des Fensters gedrückt. Dadurch erscheint die App im Vollbildmodus. Auf die gleiche Weise können Sie eine andere App ebenfalls im Vollbild neben der anderen App darstellen. Durch Anklicken des grünen Kreises können Sie den Vollbildmodus wieder verlassen. Mit der ESC-Taste verlassen Sie den Modus wieder.

04 Mehr Platz in der Menüleiste durch Einblenden der analogen Uhr

Viele Apps und Systemfunktionen blenden Statusmenüs auf der rechten Seite der Menüleiste ein. Die älteste Anzeige dieser Art ist die Uhrzeit. Um in der Menüleiste Platz zu sparen und trotzdem schnellen Zugriff auf Datum und Uhrzeit zu haben, schalten Sie diese über das zugehörige Menü oder die Systemeinstellung „ Datum & Uhrzeit “ auf „ Analog “ um. Sie sehen dann anstelle der Zeitangabe im Format "hh:mm" ein kleines Ziffernblatt als Icon, das ebenfalls die Zeit anzeigt. Wollen Sie diese genauer wissen, öffnen Sie das Menü. Dort finden Sie gleich als ersten Eintrag die komplette Angabe mit Wochentag, Datum und Zeit.

Zeit ist Platz: Gerade auf kleineren Schirmen erfüllt die analoge Anzeige auch ihren Zweck.
Vergrößern Zeit ist Platz: Gerade auf kleineren Schirmen erfüllt die analoge Anzeige auch ihren Zweck.

05 So schicken Sie den Bildschirm manuell in den Ruhemodus

In der Systemeinstellung „Energie sparen“ lässt sich zwar eine Zeitvorgabe für den Ruhezustand des Monitors festlegen. Der Bildschirm geht dann nach der eingestellten Zeit selbstständig in den Schlafmodus, ohne dass sich auch das System zur Ruhe begibt. Um den Bildschirm manuell auszuschalten, gibt es jedoch keinen Befehl.

Aber folgende Lösung: Man öffnet die Systemeinstellung „Mission Control“ und klickt dort auf „Aktive Ecken“. Dann lässt sich für eine der Bildschirmecken aus dem Aufklappmenü die Option „Ruhezustand für Monitor“ auswählen. Bewegt man anschließend den Mauszeiger in die gewählte Ecke, wird der Bildschirm ausgeschaltet, das System bleibt jedoch aktiv. Drückt man eine Taste, wird der Bildschirm wieder aktiviert. Je nachdem, welchen Zeitraum man in der Systemeinstellung „Sicherheit“ unter „Allgemein“ bei „Kennwort erforderlich“ eingestellt hat, muss man zum Beenden des Bildschirm-Schlafmodus wie beim normalen Ruhezustand das Benutzerpasswort eintippen. Die "Aktiven Ecken" lassen sich auch über die Systemeinstellung "Schreibtisch und Bildschirmschoner" konfigurieren.

Gehupft wie gesprungen, viele Wege führen nach Rom.
Vergrößern Gehupft wie gesprungen, viele Wege führen nach Rom.

06 Monitor-Einstellung und Darstellungsoptionen schneller aufrufen

Tippen Sie auf der Tastatur mit gedrückter alt-Taste auf die Helligkeitstasten des Macs, öffnen sich die Systemeinstellungen des Monitors.

07 Menüleiste aufräumen

Halten Sie die command-Taste gedrückt, können Sie mit der Maus per Drag-and-drop die Symbole in der Menüleiste oben so anordnen, wie Sie diese gerne haben möchten.

08 Allgemeines Erscheinungsbild und Farbe der Menüleiste anpassen

Rufen Sie in den „Systemeinstellungen“ den Bereich „Allgemein“ auf, können Sie das generelle Farbschema für Fenster, Schaltflächen und Menüs anpassen. Mit der Option „Dunkle Menüleiste und Dock verwenden“ können Sie festlegen, ob die Menüleiste und das Dock dunkel oder hell erscheinen sollen.

Blau oder Graphit, das ist hier die Frage.
Vergrößern Blau oder Graphit, das ist hier die Frage.

09 Mit mehreren Schreibtischen arbeiten

Über die Taste F3 können Sie mehrere Schreibtische öffnen, anlegen und konfigurieren. Die geöffneten Apps und Fenster eines Schreibtischs können Sie in der Ansicht mit der linken Maustaste auf den gewünschten Schreibtisch ziehen. Dazu müssen Sie die Maustaste gedrückt halten.

10 Night Shift auf dem Mac aktivieren

Night Shift soll durch eine Anpassung der Lichtfarbe im Dunkeln ein angenehmeres Leseerlebnis bieten. Apple hatte die Funktion bereits in iOS 9.3 integriert, seit macOS 10.12 Sierra ist sie auch Bestandteil von macOS. Das vom Monitor ausgesandte Licht enthält weniger Blauanteil, das die Wirkung von Schlafhormonen beeinträchtigen kann.

In macOS finden Sie den Blaulichtfilter in den Systemeinstellungen "Monitore > Night Shift" . Hier können Sie einen Zeitplan aktivieren, wann der augenschonende Anzeigemodus aktiviert werden soll. Außerdem lässt sich hier auch die Farbtemperatur einstellen.

Night Shift erlaubt seit macOS 10.12.4 eine augenschonende Anzeige des Bildschirms.
Vergrößern Night Shift erlaubt seit macOS 10.12.4 eine augenschonende Anzeige des Bildschirms.

Nachdem Sie die Funktion aktiviert haben, können Sie diese über den Benachrichtigungsbereich auch wieder ausschalten.

Lesen Sie auch10 Sicherheits-Tipps für macOS High Sierra

Für Mac-Einsteiger10 Umsteiger-Tipps für ein bequemeres macOS

 

 

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2329321