2361122

macOS Mojave Patcher: Mojave auf alten Macs

06.07.2018 | 13:01 Uhr | Stephan Wiesend

Ein Tool soll die Installation von Mojave auf nicht offiziell unterstützten Macs wie beispielsweise auf dem Mac Pro 2009 ermöglichen.

Für viele Besitzer eines älteren Macs sind die Systemanforderungen von macOS 10.14 Mojave eine Enttäuschung. Nur nach 2012 erschienene Macs oder Mac Pro mit aktueller Grafikkarte werden unterstützt . Es gibt aber für risikobereite Anwender vielleicht einen Ausweg: Vom Entwickler dosdude1 stammt das Tool macOS Mojave Patcher, das die Installation auch auf älteren Macs ermöglicht.

Das Tool erstellt dazu anhand der aktuellen Public Beta von Mojave einen speziellen Installer, der auch ältere Macs unterstützt. Vom gleichen Hersteller gibt es bereits ähnliche Tools für Sierra und High Sierra, die einen guten Ruf genießen.

Eine erste Testversion des Tools ist verfügbar, es wird aber anscheinend noch laufend weiter entwickelt und im Forum von Macrumors rege kommentiert. Unterstützt werden auch der Xserver 2009, Mac Pro von 2009, iMac 2009 bis 2011 (Mit Core-i-CPU), sowie Macbook Pro Mitte 2010 bis Ende 2011.

Probleme:

Ganz problemlos funktioniert Mojave aber auf älteren Macs anscheinend nicht, da das neue System stark auf der Grafikschnittstelle Metal basiert. So funktioniert Mojave laut Entwickler etwa auf den Geräten mit der Intel-Grafikkarte HD 3000 wie das Macbook Air 2011 und Mac Mini 2011 relativ problemlos, es gibt aber bei allen Geräten Darstellungsfehler der Oberfläche. Das können etwa Probleme mit Fenster-Ecken oder Artefakte im Dock-Menü bedeuten.

Nicht kompatibel ist allerdings die Wi-Fi-Karte der Modelle MacPro3,1, MacBook5,2, MacBookPro4,1, iMac8,1, Macmini3,1 und  MacBookAir2. Auch mit der iSight gibt es öfter Probleme, beim Macbook 5,2 ebenso mit dem Trackpad - es wird unter Mojave wie eine Maus erkannt und man kann keine Gesten verwenden. Häufige Abstürze treten außerdem bei Nutzung der App Store-App auf, beim Mac Pro 3,1 werden keine neueren AMD-Grafikkarten unterstützt, nur solche von Nvidia. Bei iMacs und Macbook Pro mit dezidierter Grafikkarte der Serien 5 oder 6 sollte man außerdem die Grafikkarte deaktivieren.

Fazit:

Aktuell würden wir von der Installation von Mojave auf einem älteren Modell eher abraten. Angesichts der vielfältigen Probleme würden wir raten bei High Sierra zu bleiben – das stabil läuft und weiterhin mit Updates versorgt wird.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2361122