2279580

MacRansom: Neue Erpresser-Software für Mac im Netz frei verkauft

13.06.2017 | 09:54 Uhr |

Besonders ausgeklügelt ist die neue Erpresser-Software MacRansom nicht, das Gefährliche daran: Sie wird im Netz frei verkauft.

Geschäftsmodell: Die Sicherheitsexperten von Fortinet haben eine neue Ransomware entdeckt, die ausschließlich Macs angreift. MacRansom verwende dabei hart gecodete symmetrische Schlüssel, die jedoch maximal 128 Dateien auf befallenen Rechnern verschlüsseln können. Für die Entschlüsselung verlangt die Malware 0,25 Bitcoin, was derzeit etwa 700 US-Dollar entspricht.

Das Perfide an der Malware ist jedoch deren Verbreitungs- und Geschäftsmodell, denn der Autor des Erpressertools vergibt den Code seines Werks gewissermaßen in Lizenz, will Fortinet herausgefunden haben. Jeder mit kriminellen Absichten könnte im Darknet den Quellcode erhalten und brauche nicht einmal Programmierkenntnisse um ihn einzusetzen. Von dem erfolgreich erpressten Geld gibt der Autor 30 Prozent Anteile an die Script Kiddies weiter, die lediglich für die Verbreitung des Programms sorgen müssen. Das soll über E-Mail-Fallen und direkte Installationen geschehen.

Antivirus-Programme für den Mac im Test

0 Kommentare zu diesem Artikel
2279580