2406870

Macweb: Virtuellen Mac Mini 2018 aus der Cloud mieten

07.02.2019 | 16:15 Uhr | Thomas Hartmann

Macweb.com ist ein neuer Cloud-Service, der die Power neuer Macs Mini übers Internet in Haus und Büro übermittelt.

Spiele streamen über die Cloud, sodass man auch auf einem älteren Mac oder Windows-Rechner aktuelle Games in Höchstleistung laufen lassen kann, darüber haben wir schon berichtet, beispielsweise mit dem Angebot von Shadow . Im Grunde wird damit auch ein kompletter Computer als Windows-PC inklusive aktueller Grafikkarte auf dem Rechner des Clients per Internet simuliert. Bei entsprechend schneller Leitung klappt das auch relativ verzögerungsfrei. Hier fallen zum Beispiel Kosten von 30 Euro pro Monat an.

Möchte man aber lieber einen kompletten neuen Mac Mini samt Apple-Betriebssystem macOS Mojave auf seinem Bildschirm laufen haben, ohne diesen selbst zu kaufen, ist vielleicht das neue Angebot von MacWeb.com einen Blick wert. Diese versprechen einen aktuellen Mac Mini komplett in der Cloud des Anbieters. Der Ort und auch die Plattform des Kunden seien dabei egal.

Nähere Informationen zum technischen Hintergrund und der Server-Farm des Anbieters findet sich hier . Die angebotene Bandbreite sei praktisch unbegrenzt und basiert auf bis zu 1 Gb/s-Netzwerktechnologie. Ordern lassen sich online respektive On-Demand verschiedene Konfigurationen, so etwa ein Apple Mac Mini (2018) mit i7-Intelprozessor, 3,2 GHz Taktrate, 8 GB RAM Arbeitsspeicher und einer SSD-Speicherkapazität von 128 GB. Das kostet freilich dann auch 100 US-Dollar pro Monat, kündigen kann man aber jederzeit monatlich. Diese Lösung könnte beispielsweise für angehende Mac- oder iOS-Entwickler interessant sein: Man muss sich nicht gleich einen teuren Mac anschaffen, um die erste App zu programmieren.

Deutlich teurer wird es mit den besten Mac-Mini-Rechnern des Anbieters, bei einer Verdoppelung des Arbeitsspeichers auf 16 GB und einem Flash-Speicherplatz von 256 GB zahlt man 140 US-Dollar pro Monat. Vergleichbare Konfigurationen gibt es für den i5-Mac Mini. Dafür erhält man eine feste IP-Adresse, was die Stabilität fördern kann. Auch weitere Konfigurationen für einen Server-Betrieb sind im Angebot, diese gehen bis zu 320 US-Dollar monatlich, bieten dafür freilich 64 GB RAM und 1024 GB SSD. Ob sich das Ganze lohnt, bleibt einem Test oder entsprechenden User-Erfahrungen vorbehalten.

Macwelt Marktplatz

2406870