2376432

Maximale Preise: Apple Care und Service für das XS Max

13.09.2018 | 11:52 Uhr |

Das teuerste iPhone von Apple ist leider auch bei Reparaturen recht kostspielig. Nur für die USA ist ein Diebstahlschutz vorgesehen.

Bei einem täglich benutzten Smartphone ist ein kleiner Sturz nicht zu vermeiden, beim iPhone XS Max kann aber ein nicht von der Garantie abgedeckter Unfallschaden teuer werden: Laut Apples gerade veröffentlichten Reparaturpreisen ist das XS Max bei einer Displayreparatur sogar etwas kostspieliger als das iPhone X. Bei iPhone X und iPhone XS werden außerhalb der Garantie oder Apple Care 311,10 Euro fällig, beim Modell Max sind es 361,10 Euro. Sonstige Schäden kosten 591,10 Euro, beim iPhone XS Max sind es 641,10 Euro. Die Reparaturkosten des iPhone XS R hat Apple noch nicht aufgelistet, dank des günstigeren LCD-Displays sollten sie aber deutlich niedriger liegen.

Ein Batterieservice außerhalb der Garantie kostet bei allen neuen Geräten 69 Euro.

Ein zusätzlicher Apple Care+-Vertrag kann deshalb sinnvoll sein. Bei den Modellen mit OLED-Display kalkuliert Apple dabei anscheinend mit teureren Reparaturen. Wie beim iPhone X kostet Apple Care+ beim iPhone XS und iPhone XS Max 239 Euro, für das iPhone XR sind es 169 Euro. Apple Care+ deckt für zwei Jahre technischen Support und Reparaturen ab, ein Displaytausch kostet dann nur noch 29 Euro, andere Reparaturen 99 Euro. Der Preis eines iPhone XS Max mit 512 GB steigt dann auf beeindruckende 1878 Euro, der Vertrag kann sich aber unter Umständen schnell bezahlt machen.

Nur in den USA bietet Apple zusätzlich eine neue Apple Care-Variante namens "AppleCare+ with Theft und Loss". Für 300 Dollar ist der iPhone-Besitzer dann auch gegen Verlust und Diebstahl geschützt. Voraussichtlich werden aber bald auch andere Händler Serviceverträge und Versicherungen anbieten, hier muss man aber sehr genau auf die Vertragsbedingungen und Ausschlussklauseln achten.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2376432