2403467

Motorola bringt angeblich Kulthandy Razr zurück

22.01.2019 | 15:58 Uhr | Denise Bergert

Laut einer aktuellen Patent-Anmeldung plant Lenovo ein Remake des legendären Motorola-Razr-Smartphones mit faltbarem Display.

Lenovo will das legendäre Motorola-Smartphone Razr wiederbeleben. Darauf deutet zumindest eine Patentanmeldung hin, die das Unternehmen im vergangenen Dezember bei der World Intellectual Property Organisation eingereicht hat. Die der Anmeldung beiliegenden Skizzen lassen das ikonische Design des Klapp-Handys erkennen – mit einem besonderen Design-Kniff. In aufgeklapptem Zustand verstecken sich in der Innenseite nicht etwa ein Mini-Display und eine physische Tastatur, sondern ein großer faltbarer Bildschirm.

Zugeklappt dürfte das neue Razr in jede Hosentasche passen. An der Außenseite ist zudem ein weiterer, kleinerer Bildschirm untergebracht. Dieser könnte den Mutmaßungen zufolge beispielsweise für die Anzeige neuer Nachrichten oder Anrufe genutzt werden. Ob es sich bei der Patentanmeldung nur um eine Idee handelt oder ob Lenovo tatsächlich bereits an einem finalen Produkt arbeitet, bleibt fraglich. In der vergangenen Woche hatte das Wall Street Journal berichtet , Lenovo wolle bereits im Februar ein eigenes Smartphone mit faltbarem Display für rund 1.500 US-Dollar enthüllen. Möglicherweise könnte es sich dabei um das Motorola Razr handeln.

Erstes faltbares Smartphone kommt auf den Markt

Macwelt Marktplatz

2403467