2384016

Neue Macs und iPads am 30. Oktober? Apple lädt zum Event

22.10.2018 | 10:06 Uhr | Stephan Wiesend, Peter Müller

Am 30. Oktober lädt Apple zu einem Special-Event in New York ein - und stellt vermutlich neue Geräte vor.

Update vom 22.10.2018:

Was sonst noch fehlt: Klar, neue iPads und Macbooks am kommenden Dienstag sind gesetzt, da ist ja noch etwas in der Mache. Es fehlen aber noch ein paar Kleinigkeiten, die nächste Woche in den Apple Store kommen sollten, mit einer Ankündigung auf der Bühne oder auch ohne, gewissermaßen als Nebenprodukt.

Macworld zählt vier solcher Kleinigkeiten auf: Natürlich wird auch ein neuer Apple Pencil kommen – und es ist unwahrscheinlich, dass Apple die zweite Generation des Eingabestifts nicht weiter erwähnt. Serh wahrscheinlich wird sogar ein Vertreter von Adobe zeigen, wie Photoshop auf dem iPad Pro läuft, mit und ohne Apple Pencil. Verschweigen könnte Apple hingegen die Ladematte AirPower , die längst überfällig ist, die aber mit technischen Schwierigkeiten bei der Entwicklung aufwartete. Denkbar, dass Apple diese Probleme nicht erwähnt, sondern das Gerät mehr oder minder kommentarlos nun in den Handel bringt – oder auch nicht.

Seit diesem Frühjahr gibt es auch die für den iMac Pro konzipierte Peripherie auch für alle: Maus, Trackpad und Tastatur in Space Gray . Leider die Tastatur nicht in Standardgröße, sondern nur mit Zifferblock. Warum sich das ändern sollte, erklärt Leif Johnson ausführlich .

Und dann wären da noch die AirPods bzw. eine neue Ladehülle, die QI-Standard unterstützt. Apple hat diese bereits vor einem Jahr versprochen, diese wird wohl zusammen mit der Ladematte Airpower in den Handel kommen. Was wir noch hinzufügen möchten. Wenn Apple schon davon spricht, es wäre noch einiges in der Entwicklung, dann wäre ein erster Vorabblick auf den neuen Mac Pro doch eine feine Sache. Bilder seines Vorgängers hatte Apple im Jahr 2013 erstmals ein gutes halbes Jahr vor Verkaufsstart gezeigt.

Ursprüngliche Meldung vom 18.10.2018:

Übernächsten Dienstag lädt Apple wie erwartet zu einem neuen Event ein: Zahlreiche Journalisten haben gerade ihre Einladungskarten von Apple erhalten. Das unter dem Motto „There´s more in the making“ stehende Event findet am 30. Oktober in New York statt. Vermutlich wird Apple hier wie von uns vermutet, neue iPad Pro vorstellen. Überraschenderweise findet er nicht im Steve Jobs Theater in Cupertino statt, Veranstaltungsort ist die Brookly Academy of Music , Howard Gilman Opera. Die Veranstaltug beginnt 10.00 Uhr örtlicher Zeit (also 15.00 Uhr MEZ in Deutschland – in den USA endet die Sommerzeit erst am 4. November, deshalb beträgt der Zeitunterschied in der Woche davor nur fünf Stunden)).

Um was es sich bei Thema der Veranstaltung handelt ist unklar, auch die völlig unterschiedlichen Einladungkarten geben da wenig Hinweise. Möglicherweise wird Apple neben neuen iPad Pro auch einen neuen Mac Mini oder ein neues Macbook Air vorstellen.

Nicht nur der Ort des Events ist ungewöhnlich, wenn auch mit Präzedenz, schon im Frühjahr hatte sich Apple zur Vorstellung des iPad 6 nach Osten bemüht. Die Einladung zeigt eine große Vielfalt, wie die Kollegen der Macworld berichten. Denn hatte Apple in den letzten Jahren zu einem mehr oder minder kryptischen Slogan immer wieder Grafiken verwendet, die mal abstrakt waren und mal etwas andeuteten, liefert Apple in diesem Jahr nicht nur ein Bild, sondern viele. Jedes eingeladene Medium sah eine andere Grafik, ein in irgendeiner Weise umgestalteter Apfel. Macworld bekam etwa eines der grusligeren zugeschickt, auf dem Schleim in grünen und blauen Tönen den Apfel herunter rinnt. Andere zeigen einen in Scheiben geschnittenen Apfel, einen schwarzen, der durch einen Windeffekt verzerrt ist, Pastelltöne, Pop-Art, alles dabei. Bisher fand Macworld 19 unterschiedliche Motive, dass es noch mehr gibt, scheint nicht ausgeschlossen.

19 unterschiedliche, kreative Motive. Gibt's da noch mehr?
Vergrößern 19 unterschiedliche, kreative Motive. Gibt's da noch mehr?
© Applwe

Die grafische Vielfalt könnte ein Hinweis auf einen speziellen Programmpunkt geben: Zum neuen iPad Pro soll auch die zweite Generation des Apple Pencil erscheinen. Adobe hat auf seiner Hausmesse angekündigt, Photoshop im Jahr 2019 in einer voll funktionsfähigen Version auf das iPad zu bringen, mit hoher Wahrscheinlichkeit wird nächste Woche auch ein Vertreter des Softwareherstellers die App auf der Bühne in New York vorführen. Und dann ist ja auch noch ein modularer Mac Pro in der Mache, mit seiner schier unendlichen Vielfalt … Lassen wir uns überraschen!

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2384016