2300339

Neue USB-C-Dockingstationen von Star Tech

21.09.2017 | 08:55 Uhr | Stephan Wiesend

Die drei neuen Dockinstationen von Startech bieten gute Ausstattung, einige Funktionen sind aber nur unter Windows verfügbar.

Für Macbooks und Windows-Notebooks sind drei neue USB-C-Dockingstationen von Star Tech gedacht. Sie bieten kein Thunderbolt 3, sind aber mit den aktuellen Macbook Pro kompatibel.

Die relativ teuren Adapter bieten eine unterschiedliche Ausstattung: Auch ein 5K-Display soll das Modell DK30CH2DPPDU unterstützen, unter Windows sogar bis zu drei 4K-Monitore gleichzeitig. Geboten werden dazu zwei Displayport-Schnittstellen, die jeweils einen 4K-Monitor mit 60Hz ansteuern. Möglich macht die gleichzeitige Ansteuerung Multi Stream Transpot (MST). MST wird allerdings unter macOS nicht unterstützt, man kann am Mac also nur einzelne Monitore betreiben. Hinweis: MST-Displays werden von neueren Macbooks unterstützt, MST bei Adaptern anscheinend nicht. Zusätzlich bietet das Gerät einen HDMI-Anschluss, zwei USB-C, einen USB-3.0 mit Schnelllade-Unterstützung und drei USB-3.0-Ports. Weitere Schnittstellen sind Ethernet und zwei Audio-Schnittstellen. Beim Laden eines Macbook werden bis zu 60 Watt bereitgestellt. Für 458,39 Euro ist das Dock verfügbar.
Ungewöhnlich beim zweiten Gerät, dem MST30C2HDPPD , ist ein interner Laufwerkschacht für 2,5-Zoll-Laufwerke. Man kann hier eine Festplatte oder SSD einbauen. Weitere Funktionen sind zwei Displayport-Schnittstellen, drei USB-3.0-Schnittstellen (Typ A) und Stromversorgung mit 60 Watt. Ein 4K-Monitor wird allerdings nur mit 30 Hz angesteuert. 415,19 Euro werden für dieses Modell fällig.

Die Dockingstation bietet Platz für ein 2,5-Zoll-Laufwerk.
Vergrößern Die Dockingstation bietet Platz für ein 2,5-Zoll-Laufwerk.
© Star Tech

Zwei 4K-Monitore mit 60 Hz betreiben kann man auch am Mac mit dem dritten Modell, dem DK30A2DH . Möglich ist dies sowohl über zwei Displayport als auch zwei HDMI-Schnittstellen, allerdings ist die Installation der zusätzlichen Software DisplayLink erforderlich (eine Version für High Sierra ist als Beta verfügbar). Neben einer USB-C-Schnittstelle bietet das Gerät außerdem eine USB-C, sechs USB-3.0 (Typ A), eine Ethernet- und Audio-Schnittstellen. Für 338,39 Euro ist das Geräte erhältlich, eine Auflademöglichkeit fehlt jedoch.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2300339