2256784

Neues iPhone SE schon im März?

02.03.2017 | 13:49 Uhr |

Möglicherweise kündigt Apple noch im März verbesserte iPhone SE an. Einen Hinweis darauf sieht Macrumors aufgrund eines Memos der Handelskette Target.

Demnach habe der amerikanische Discount-Einzelhändler Target seine Ladenketten angewiesen , die iPhone SE-Modelle aus dem Lager an Apple zurückzuschicken. Dazu gehören etwa entsperrte 16 GB- und 64 GB-Modelle in den Farben Grau, Gold, Rotgold und Silber. Dies entnimmt Macrumors einem der Gerüchteseite zugespielten Unternehmensmemo. Ein anonym bleibender Mitarbeiter von Target hat der Site außerdem mitgeteilt, dass die Handelskette, zweitgrößter Konzern der Branche in den USA nach Walmart, keine neuen iPhone SE mehr erhalten habe, seitdem das iPhone 7 im vergangenen September auf den Markt kam.

Zwar gebe es mehrere mögliche Gründe für die Rücksendung der Restgeräte, etwa einen schwachen Verkauf dieser Modelle. Andererseits, so Macrumors, sei es auffällig, dass diese Aktion gerade zwei Wochen vor einem möglichen Apple-Event im März stattfinde. Dieses dürfte sich zwar vorwiegend um neue iPads drehen , doch könnte Apple auch ein iPhone SE mit 128 GB Speicherplatz vorstellen. Andere Hardware-Verbesserungen seien aber bisher nicht im Blick, es handele sich also nicht um ein iPhone SE 2.

Dagegen glaubt ein Analyst, den Macrumors anführt, nicht an ein erneuertes iPhone SE in der ersten Hälfte des laufenden Jahres. Das iPhone SE, das im Gehäuse des iPhone 5 (S) mit 4-Zoll-Display kommt, wurde im März des vergangenen Jahr als Niedrigpreis-iPhone (im Vergleich zu sonstigen Apple-Preisen) auf dem Markt eingeführt. Es kostet in den USA derzeit 400 US-Dollar mit 16 GB - und 500 US-Dollar mit 64 GB-Speicherplatz. Möglicherweise kommt zumindest das Einstiegsmodell demnächst mit mehr Speicherplatz.

Unsere Meinung : Das iPhone SE ist das einzige Produkt in Apples mobilen Portfolio, das nach wie vor mit dem Startmodell nur 16 GB Speicherplatz anbietet. Seit der iPhone-7-Vorstellung hat Apple die untere Grenze für die Einsteigermodelle eines jeden iPhone von 16 GB auf 32 GB angehoben, auch bei den iPads gilt momentan der Standard von 32 GB als kleinsten verfügbaren Speicher. So ist es durchaus möglich, dass Apple das letzte verbleibende Gerät mit 16 GB Speicher auch per Silent Update gegen ein größeres austauscht. Es ist auch denkbar, dass ähnlich wie bei der Apple Watch Series 1 der Hersteller  den Prozessor aktualisiert. Das iPhone SE ist bei Apple als eine Arbeitsmaschine für kleines Geld positioniert, nach einem halben Jahr nach seiner Premiere im iPhone 6S landete der A9-Chip auch in den kleineren Bruder . So ist es nicht ausgeschlossen, dass der Nachfolger des SE mit einem A10-Fusion Prozessor arbeiten wird. ( hk )

0 Kommentare zu diesem Artikel
2256784