2267706

Neues iPhone SE statt Reparatur: Nachschubprobleme im Apple Store

19.04.2017 | 12:04 Uhr |

Statt dem Austausch eines iPhone SE-Bildschirms erhielten viele Apple Store-Kunden offenbar gleich ein komplett neues iPhone - Apple hatte Probleme mit Ersatzteillieferungen.

Die Reparatur eines iPhone SE-Displays kostet für Nutzer von Apple Care+ im Apple Store gerade einmal 29 Euro , außerhalb der Garantie 161,10 Euro. Zu ihrer Überraschung erhielten einige US-Kunden im Apple Store bei dieser Standard-Reparatur ein neues iPhone SE. Offenbar waren Apple in seinen Stores die Ersatzteile ausgegangen, weshalb nur noch der Komplettaustausch möglich war. Laut Macrumors hatte es Probleme bei der Einbuchung gelieferter Ersatzteile gegeben – ein simples Problem mit Seriennummern. Die wichtigsten Stores hätten aber bereits neue Lieferungen erhalten. Ein Hinweis auf neues iPhone SE ist dieser Ersatzteilmangel also anscheinend nicht, neue Modelle werden vorerst auch nicht erwartet. So hatte Apple doch erst kürzlich aufgewertete Versionen seines kleinsten iPhone vorgestellt: Modelle mit 32 und 128 GB Speicher statt 16 und 64 GB.

Ein ähnliches Problem mit Ersatzteilen scheint Apple bei der Reparatur von iPad 4-Modellen zu haben. So berichtet Macrumors , dass Apple bei der Reparatur von iPad 4 Modellen unter Umständen dem Kunden als Ersatz ein iPad Air 2 anbietet. Schon länger bietet Apple im Rahmen des iPad-Service statt einer Reparatur unter Umständen Ersatz-iPads an. Laut Support-Seite gibt es hier aber Beschränkungen bei Unfällen oder unsachgemäßer Behandlung.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2267706