2401208

Neues Special: Apples herausforderndes 2019

11.01.2019 | 14:00 Uhr | Peter Müller

Es hätte einen besseren Start für Apple in das neue Jahr geben können. Die Probleme kommen nicht von ungefähr, doch Lösungen zeigen sich bereits.

Krise? Welche Krise? Zwar musste Tim Cook als annähernd erste Amtshandlung im neuen Jahr Investoren darauf hinweisen, dass Apple seine selbst gesteckten Umsatzziele für das erste Quartal 2018/19 verpassen werde. Das Umsatzminus gegenüber den Erwartungen von bis zu neun Milliarden US-Dollar mag auf den ersten Blick gewaltig aussehen und schickte die Apple-Aktie auch gleich auf Talfahrt, erwarten konnte man eine derartige Delle aber schon.

Denn selbst am unteren Ende der neuen Erwartung wäre das Dezemberquartal immer noch das zweitbeste in der Apple-Geschichte. Die Börse interessiert sich aber nur für Wachstum und das recht emotional und auf kurzfristiger Basis, beklagt Cook, der in den letzten Jahren stets betonte, dass die vierteljährliche Berichtspflicht und die jährliche Wachstumserwartung doch ziemlich nerven würde. Apple hat seine Produkte und Services langfristig angelegt, muss das Spiel der Quartalsberichte aber mitspielen.

Da mag der Verweis auf langfristige Wachstumschancen im Servicebereich und das Munkeln über neue Gesundheitsdienste zwar langfristig Gewinne in Aussicht stellen, für den Moment hilft das nicht weiter. So versucht Apple mit massiven Trade-in-Programmen Bestandskunden zu einem neuen iPhone überreden oder versucht es mit Preissenkungen im zuletzt stark schwächelnden China.

Und doch hilft der Blick auf noch ferner liegende Quartale weiter. Im Jahr 2019 wird sich Apple weiter stark vom Hardwarehersteller zum Service-Anbieter wandeln - und neben dem iPhone hat Cupertino noch weitere interessante Produkte in Weiterentwicklung. Auch wenn die Verkaufskurve in allen Bereichen flach bleiben sollte - um Apple muss einem nicht bang werden. Das Jahr 2019, das 13te in der iPhone-Ära,  stellt den Mac- und iPhone-Hersteller dennoch vor große Herausforderungen.

Lesen Sie im neuen Special über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des iPhone, Apples Service-Offensive und was dem Mac blühen kann.

Wir wünschen viel Lesevergnügen! Das Special erhalten Sie ab Freitag Nachmittag in unserer App Macwelt für iPhone und iPad für 2,29 Euro als In-App-Kauf. Abonnenten von Macwelt Plus können das Special ohne weitere Kosten von unserer Website laden.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2401208