2305511

Neues Special: Bessere Bilder

13.10.2017 | 14:01 Uhr |

Von Jahr zu Jahr verbessert Apple am iPhone Kameras und Software. Aber auch auf dem Mac gibt es Fortschritte

Auffällige Neuerung des iPhone X: Die beiden Kameras an der Rückseite sind nicht mehr horizontal montiert, sondern vertikal. Das gilt aber nur, hält man das iPhone im Hochformat oder Portraitmodus. Dreht man es in das Querformat oder den Landschaftsmodus, erkennt man den tieferen Sinn hinter dieser Entscheidung. Denn nun stehen die Kameras nebeneinander, zudem durch den Blitz voneinander getrennt. Durch die größere Parallaxe erhält die Software auf dem iPhone eine bessere Tiefeninformation. Diese wird man nicht nur im Portraitmodus zu nutzen wissen, sondern vor allem bei AR-Anwendung. Die meisten der Programme, die der aufgenommenen Realität noch eine künstliche Ebene hinzufügt, arbeiteten aber im Landschaftsmodus, argumentiert Apple. Somit sind die Kameras des iPhone X also für die wesentlichen Anwendungen nicht übereinander montiert, sondern nebeneinander.

Die Technologie AR (Augmented Reality oder erweiterte Realität)  ist für Apple ein wichtiges Zukunftsthema, mit dem ARKit haben Entwickler ein Werkzeug an die Hand bekommen, mit dem sie ihre Ideen auf hunderte Millionen iPhones – auch etwas ältere Geräte als das brandneue X – bringen können. Doch ist AR nicht die einzige Neuerung, was Bilder betrifft.

Das iPhone ist längst der weltweit am häufigsten genutzte Fotoapparat und für Apple sind daher stete Verbesserungen an Hardware und Software für die Kamera essentiell für den Erfolg. Dabei macht die Entwicklung nicht bei iOS Halt, auch für den Mac entwickelt Apple seine Fotosoftware konsequent weiter. Damit nicht genug, auch in Sachen Bildformate ist Cupertino im höchsten Maße engagiert und bringt mit iOS 11 und macOS High Sierra das High Efficiency Image Format oder HEIF, das bei geringerem Speicherbedarf eine höhere Qualität verspricht.

In unserem neuen Special haben wir Ratgeber, Tipps und Tricks rund um das Thema (iPhone-)Fotografie und Bildbearbeitung versammelt. Dabei darf auch nicht der Blick auf weitere Verarbeitung von Fotos fehlen: Zuletzt hat es für den Mac einige neue Layoutprogramme gegeben, auf die wir hier ebenso einen Blick werfen.

Wir wünschen viel Lesevergnügen! Das Special erhalten Sie ab Freitag Nachmittag in unserer App Macwelt für iPhone und iPad für 1,99 Euro als In-App-Kauf. Abonnenten von Macwelt Plus können das Special ohne weitere Kosten von unserer Website laden.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2305511