2253689

Neues Special: Das Beste für das iPad

17.02.2017 | 14:33 Uhr |

Das iPad hat die anfangs an ihn hohen Erwartungen nicht erfüllt - wohl weil diese zu hoch waren. Die Post-PC-Ära lässt sich aber nicht aufhalten, im Jahr 2017 wird Apple das iPad neu erfinden.

Vor sieben Jahren, am 27. Januar 2010 erklärte Steve Jobs die Ära des PC für beendet. Die Post-PC-Ära sei angebrochen, mit ultramobilen Geräten wie dem Smartphone und eben jenem neuen Tablet, das Apple iPad nennt.

Noch nie zuvor verkaufte sich ein neues Apple-Gerät so schnell so gut, selbst das iPhone hatte einen etwas zögerlicheren Start hingelegt. Doch erreichte die Verkaufskurve im Weihnachtsgeschäft 2012 ihren Höhepunkt, seither geht sie stetig zurück. Indes halten sich Notebooks im Allgemeinen und das Macbook (mit Pro und Air) im Speziellen überraschend gut, vom Ende des klassischen PC kann längst nicht die Rede sein. Sonst würde Apple ja auch nicht in Weiterentwicklungen des Macbook und des Macbook Pro investieren.

Mag sein, dass das Ausrufen der Post-PC-Ära ein wenig voreilig war, aber Steve Jobs wird früher oder später Recht behalten. Computer werden in fünf bis zehn Jahren fast alle so aussehen, wie wir es vom iPad heute kennen: Flach, mobil, leicht, vielseitig. Allein aus dem Moore'schen Gesetzes folgt, dass die Tablets von übermorgen mindestens so leistungsfähig sein werden wie die Desktops und Laptops von heute - die in ihrer Weiterentwicklung bereits an Grenzen stoßen.

Mit Sicherheit wird es dem iPad aber nicht völlig gelingen, den Mac zu verdrängen. Doch wird dieser vor allem in Nischen sein Zuhause finden, in denen eine möglichst hohe Rechenleistung und große Varianz bei den Schnittstellen weit wichtiger ist als der Energieverbrauch und die Mobilität. Das wird etwa bei der High-End-Audio- und Videoproduktion der Fall sein, auch Entwickler werden noch lange nicht auf ihren Mac verzichten können.

In vielen anderen Sparten ist das iPad aber auch schon heute dem Laptop oder gar Desktop vorzuziehen. Als Lesegerät für Zeitungen, Zeitschriften und das Web sowie als Wiedergabemaschine für Audio und Video hat das iPad von Anfang an seine Vorteile ausgespielt, mit den richtigen Apps und dem passenden Zubehör wird das Apple-Tablet aber auch zum Gerät der Wahl in der Schule, im Studium und im Berufsleben. Und nach all der Arbeit lockt das iPad als als mobile Spielekonsole für Casual Games und sogar anspruchsvollere Titel.

Lesen Sie in unserem Special, was Sie vom iPad im Jahr 2017 erwarten dürfen und mit welchen Apps und welchem Zubehör Sie den besten Nutzen schon heute aus Ihrem Tablet ziehen. Wir wünschen viel Lesevergnügen!

Das Special erhalten Sie am Freitag seit Nachmittag in unserer App Macwelt für iPhone und iPad für 1,99 Euro als In-App-Kauf. Abonnenten von Macwelt Plus können das Special ohne weitere Kosten von unserer Website laden.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2253689