2286172

Neues Special: Software im Test

14.07.2017 | 14:01 Uhr |

Was macht den Mac erst zum Mac und das iPhone so erfolgreich? Richtig - die Software, respektive Apps. Wir haben die besten Titel getestet.

Einen Rechner kann man durchaus aus Standardkomponenten zusammenbauen – zum Mac wird er erst, wenn man auch macOS darauf installiert bekommt. Auf die Details wollen wir an dieser Stelle nicht eingehen, sehr wohl aber an Steve Jobs erinnern, der schon vor einem Jahrzehnt Apple zur Softwarecompany erklärte, frei Bill Clinton zitierend: "It's the software, stupid".

Apple ist als Softwarehersteller für Mac, iPhone und iPad aber nicht allein, sondern auf die rege Mithilfe einer wachsenden Entwicklergemeinde angewiesen. Cupertino stellt Betriebssysteme; APIs und Vertriebswege als Plattform, den Rest machen Programmierer von Drittfirmen.

Was bei iOS-Geräten wesentlich nahtloser funktioniert, Apple hat hier für den App-Vertrieb ein Quasi-Monopol und es ist derzeit unmöglich, sich ein Smartphone aus Wunschkomponenten zusammenzubauen und darauf iOS zu installieren - hat man kein iPhone, dann hat man eben kein iPhone.

Historisch begründet ist der Mac daher wesentlich offener für Software von unabhängigen Herstellern, die ihre eigenen Wege zu den Kunden finden. Der Mac App Store ist daher bei weitem nicht so erfolgreich wie der App Store für iOS. Doch hat der ukrainische Softwarehersteller MacPaw mit SetApp nun einen Weg gefunden, den Entwickler und ihre Kunden schätzen dürften: Mac-Apps im Abo. MacPaw sieht SetApp als eine Art von Netflix-Pendant an, aus einem reichhaltigen Angebot handverlesener Apps kann man beliebig viele beliebig intensiv nutzen - eben so lange das Abo läuft. Mal sehen, vielleicht kommt Apple bald auf ähnliche Ideen.

Mag der App Store für jeden denkbaren Zweck eine oder gleich eine Vielzahl von Apps anbieten, herrscht aber für den Mac keineswegs Flaute. In unserem Testcenter haben wir in den letzten Wochen eine große Reihe von Titeln angesehen, Bildbearbeitungssoftware, Systemtools und auch Spiele.

Wir wünschen viel Lesevergnügen! Das Special erhalten Sie ab Freitag Nachmittag in unserer App Macwelt für iPhone und iPad für 1,99 Euro als In-App-Kauf. Abonnenten von Macwelt Plus können das Special ohne weitere Kosten von unserer Website laden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2286172