2281814

Outlook 2016 Mac mit verzögerten Versand, Erinnerungen, Vorlagen, Empfangsbestätigung

23.06.2017 | 13:26 Uhr |

Ein großer Teil der Neuerungen basiert auf den eingereichten Verbesserungsvorschlägen der Anwender. Microsoft hat auf die Kunden gehört und bringt ein paar neue Features in einem neuen Update auf den Mac.

Wie in dem offiziellen Office Blog angekündigt wurde, bringt Outlook für seine Office 365-Nutzer einige der meist gewünschten Features nun auch auf den Mac. Hier ist eine Liste der Neuerungen.

E-Mails zu bestimmten Zeiten verschicken

Nicht immer ist die beste Zeit zum Schreiben einer E-Mail gleichzeitig auch die günstigste Zeit, um sie auch abzuschicken. Mit der neuen „Später senden“-Funktion können Sie eine E-Mail schreiben und erst zu einem später festgelegten Zeitpunkt versenden.

Um diese Funktion nutzen zu können, klicken Sie einfach auf den kleinen Pfeil rechts neben dem Senden-Button und wählen Sie „Später senden“. Nun können Sie das Datum und den Zeitpunkt festlegen, an welchem die E-Mail verschickt werden soll. Die E-Mail wird vorerst im Entwurf-Ordner gespeichert, bis der festgelegte Zeitpunkt gekommen ist. Dabei muss Outlook selbst zu diesem Zeitpunkt gar nicht geöffnet und der Computer gar nicht angeschaltet sein.

Dieses Feature steht für Office Insider Fast Users ab heute zur Verfügung und erscheint für Office 365-Nutzer im Juli.

Lese- und Empfangsbestätigung als Tracking nutzen

Gerade bei wichtigen E-Mails ist eine Lese- oder Empfangsbestätigung ein nützliches Feature, um zu wissen, ob diese auch wirklich angekommen ist und gelesen wurde. Outlook für den Mac unterstützt nun beide dieser Features. Eine Empfangsbestätigung teilt Ihnen mit, dass die entsprechende Mail auch wirklich bei dem Empfänger angekommen ist. Allerdings bedeutet das nicht, dass sie auch tatsächlich gelesen wurde. Dies kann mithilfe der Lesebestätigung gewährleistet werden.

E-Mail-Vorlagen verwenden

Müssen Sie andauernd E-Mails mit dem gleichen Inhalt verschicken? Dann helfen Ihnen Vorlagen dabei, viel Zeit zu sparen. Schreiben Sie einfach eine Nachricht und speichern Sie diese als Vorlage ab, um sie zu einem späteren Zeitpunkt wieder nutzen zu können. Natürlich kann der Inhalt der Nachricht angepasst und auch weiter ergänzt werden.

Kalendereinträge mit E-Mails erstellen

E-Mails enthalten oft wichtige Informationen, die bei der alltäglichen Abwicklung von Aufgaben eine gute Organisation erfordern. Aus diesem Grund können Sie von nun an ganz einfach mittels „Drag & Drop“-Prinzip E-Mails direkt in den Kalender ziehen. Der Betreff der E-Mail wird zum neuen Kalender-Ereignis und der Inhalt der E-Mail wird als Notiz im entsprechenden Kalender-Feld angezeigt.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2281814