2266625

Outlook am Mac unterstützt Google Kalender und Kontakte

13.04.2017 | 14:37 Uhr |

Die neue Vorschauversion von Microsoft Outlook für den Mac unterstützt erstmals Googles Kalender und Googles Adressbuch.

Die E-Mail-Konten eines Google-Accounts unterstützt Outlook für den Mac schon lange, mit der aktuellen Preview-Version kommt nun vollständige Unterstützung von Googles Kalender- und Kontakte-Accounts dazu. Die beiden neuen Funktion sind allerdings noch im Beta-Test und stehen Anwendern mit Office 365-Account bisher nur nach einer Aktivierung der Beta-Versionen zur Verfügung. Dazu muss man in Microsoft Update-App AutoUpdate die Option „Nehmen Sie am Office Insider-Programm teil“ aktivieren. Für die aktuelle Version Outlook 15.34 ist außerdem die Option "Office-Insider - Schnellanzeige" erforderlich. Erst ab dieser Version kann unter Kalender seinen Google Kalender auswählen und seine Kontakte mit dem Google-Adressbuch abgleichen und auch neue Kontakte und Termine anlegen und bearbeiten. Um Outlook den Zugriff auf die Google-Server zu erlauben, muss man Outlook außerdem über eine Webseite aktivieren. Die iOS-Version von Outlook soll ebenfalls Googles Kalender und Adresse unterstützen. Aufgaben und Notizen seines Google Accounts kann man allerdings noch nicht abgleichen.

Abonnenten müssen die Option Office Insider aktivieren.
Vergrößern Abonnenten müssen die Option Office Insider aktivieren.

Zusätzlich bietet Microsoft über seine Webseite eine spezielle Preview-Version von Outlook an, die man auch ohne Office 365-Konto nutzen kann – wenn auch nur bis zum 30. Juni.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2266625