2350866

Panne bei Siri: Alte WWDC-Pläne ausgeplaudert

22.05.2018 | 08:34 Uhr |

Verrät Apples Spracherkennung Geheimnisse zur eigenen Entwicklung bei der kommenden Entwicklerkonferenz?

Nach diversen Hinweisen im Netz wie bei " The Apple Post " oder "Macerkopf " haben wir es selbst ausprobiert, und es stimmt: Fragt man Siri, was bei der diesjährigen Worldwide Developers Conference vom 04. bis 08. Juni 2018 in San Jose passieren wird, reagiert die Spracherkennung mit Auskünften wie ”Ich will nicht angeben, aber ich werde noch smarter.” Sie habe sich so viele Nächte mit Lernen um die Ohren geschlagen … Außerdem werde Siri ”ein glänzendes neues Zuhause bekommen! Also nicht wirklich glänzend, sondern eher netzartig und matt…” Außerdem könnte Siri eine ganz neue Stimme erhalten, wie sie selbst behauptet: ”La La La, Siri bekommt eine ganz neue Stimme!” Der Hinweis auf ein netzartiges und mattes Gerät lässt hier den Homepod erahnen, doch dieser wurde bereits im letzten Jahr vorgestellt . Auch eine neue Stimme und Erweiterungen beim SiriKit hat das iOS bereits im letzten Jahr erhalten. " 9to5Mac " bestätigt übrigens, dass es die gleichen Antworten sind, wie sie die smarte Assistentin bereits letztes Jahr gegeben hat. Es scheint hier ein säisonaler Algorithmus zu wirken, ähnlich wie die standartisierten Antworten zu Weihnachten, Oktoberfest oder bei ähnlichen Anlässen, der Siri mit den gleichen Antworten wie schon im Vorjahr versorgt.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2350866