2342016

Patent: Apple wegen Pulsmessung verklagt

09.04.2018 | 09:39 Uhr | Peter Müller

Apple droht eine weitere Patentklage in den USA: Ein Biotech-Startup behauptet, Apple verletze vier von seinen Patenten.

Klage: Der Pulsmesser der Apple Watch basiert auf gestohlener Technik, behauptet der Kläger Dr. Mohammed N. Islam, Gründer des Medizin-Startups Omni MedSci aus dem US-Bundesstaat Michigan. Seiner Darstellung nach habe er die Patente und Technologien in den Jahren 2014 bis 2016 Apple wiederholt vorgeführt, ehe der Kontakt plötzlich abgebrochen sei. Zu dem Zeitpunkt der Verhandlungen über eine mögliche Partnerschaft habe es sich bei den Technologien um Patentanträge gehandelt, mittlerweile sind die Patente erteilt, Apple verletze vier davon. Unter anderem sei die Technik von Omni MedSci in der Lage, aus den reflektierten Lichtsignalen auch einen Wert für den Blutzuckerspiegel zu ermitteln, was für Apple der nächste Schritt bei der Verbesserung der Apple Watch sein könnte.

Laut Engadget gibt es jedoch weitere Aspekte in der klassischen Geschichte "David gegen Goliath": Der Gründer von Omni MedSci betreibt weitere Startups im Technologie-Bereich, die bereits in den Patentstreitigkeiten mit den großen Firmen verwickelt waren. So hat Islam bereits eine Klage gegen die Tochter-Firmen von Verizon gewonnen und dabei 5,4 Mio. US-Dollar kassieren können .

Macwelt Marktplatz

2342016