2276758

Polizei Bielefeld nimmt Online-Erpresser fest

30.05.2017 | 13:35 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Im Netz hatte er mit seinen DDoS-Attacken geprahlt und Firmen erpresst. Nun meldet die Polizei Bielefeld die Verhaftung des Hackers.

Die Polizei Bielefeld meldet die Verhaftung eines Mannes, dem vorgeworfen wird, f├╝r mehrere DDoS-Attacken gegen Firmen-Websites verantwortlich gewesen zu sein. Anschlie├čend soll der Mann die Firmen erpresst haben. Gemeinsam mit der Schwerpunktabteilung f├╝r Wirtschaftskriminalit├Ąt der Staatsanwaltschaft Bielefeld sei dem Fachkommissariat f├╝r Computerkriminalit├Ąt der Bielefelder Kriminalpolizei ein Schlag gegen den bundesweit agierenden DDoS-Erpresser gelungen. Laut der Mitteilung sei der Verd├Ąchtige bereits am vergangenen Dienstag (23. Mai) von einem Spezialkommando "vor seinem Rechner sitzend" festgenommen worden.

Bei dem Verhafteten handelt es sich um einen 24-j├Ąhrigen Fachinformatiker aus Voerde am Niederrhein. Ihm wird vorgeworfen, unter dem Pseudonym "ZZB00t" ├╝ber ein Bot-Netz die Online-Pr├Ąsenzen namhafter deutscher Firmen lahmgelegt zu haben. "Er verlangte - damit die Angriffe gestoppt w├╝rden - eine L├Âsegeldzahlung in Bitcoins, einer anonymen Onlinew├Ąhrung", hei├čt es in der Mitteilung der Polizei. Welche "Online-Pr├Ąsenzen" von "ZZB00t" lahmgelegt und erpresst wurden, teilt die Polizei nicht mit. Ein Blick auf Twitter verr├Ąt, dass zumindest einige Online-Shops zu den Opfern geh├Ârt haben durften. Der Twitter-Kanal von ZZB00t wurde deaktiviert.

Denial-of-Service-Attacken (kurz: DDoS-Attacken) werden h├Ąufig von Hackern eingesetzt, um Webseiten und Server anzugreifen und au├čer Funktion zu setzen. Wie solche DDoS-Angriffe genau funktionieren, erl├Ąutern wir Ihnen in diesem Beitrag.

Macwelt Marktplatz

2276758