2408080

Porno und Glücksspiele: Weiterer Missbrauch des Apple Enterprise Certificate Program

13.02.2019 | 10:36 Uhr | Peter Müller

Die Prüfer des App Store sind recht streng. Eine Lücke steht jedoch offen, die Apps die Installation erlaubt, die Apple nie genehmigt hätte.

Nicht nur Facebook und Google missbrauchen Apples Enterprise Certificate Program , um ihre Apps zur "Marktforschung" an den strengen Hütern des App Store vorbei auf die Telefone der Anwender zu schmuggeln. Auch andere Firmen nutzen den Mechanismus, um Apps feil zu bieten, die es sonst nie durch die Überprüfung des App Store geschafft hätten, wie TechCrunch nach eigenen Recherchen berichtet . Dabei handelt es sich wenig überraschend um Hardcore-Porno sowie Glücksspiele-Apps, in denen um echtes Geld gespielt wird.

Apple unterwandere damit selbst seine hohen Ansprüche bezüglich Qualitätskontrolle und Verbraucherschutz, wirft TechCrunch dem Unternehmen vor. Beim Enterprise Certificate Program setze Apple offenbar zu geringe Standards beim Akzeptieren von Firmen, die an dem Programm teilnehmen wollen. Apple verlangt bei der Anmeldung lediglich 300 US-Dollar und das Ausfüllen eines Formulars mit einer DUNS-Nummer (Data Universal Numbering System), die man aber beliebig per Websuche aufspüren und somit falsch angeben kann, eine weitere Überprüfung findet nicht statt.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2408080