2393491

Profi-Kreative werden diese Monitore lieben – Anzeige

Die Pro-Designer-Monitore aus dem Hause Acer eignen sich ideal für Video- und Foto-Profis. Wir verraten Ihnen, warum.

Für ressourcenintensive Aufgaben wie Videoschnitt und Bildbearbeitung kann selbst ein hochwertiger Office-Monitor die falsche Wahl sein. Denn was auf einem nicht kalibrierten Standard-TFT großartig aussieht, kann auf dem Notebook oder Tablet des Endbenutzers schnell viel zu blass oder auch viel zu farbintensiv aussehen. Profi-Kreative, die Wert auf zuverlässige Ergebnisse legen, sollten deshalb stets zu einem kalibrierten Bildschirm mit möglichst hoher Farbgenauigkeit greifen.

Genau diesen Anforderungen wird Acer mit seiner neuen Monitorreihe PE0 mehr als nur gerecht. Die aktuellen Vertreter der Serie sind die Monitore Pro Designer PE270K und Pro Designer PE320QK: Zwei elegante Geräte für Grafik-Profis mit 27- und 31,5-Zoll-Displays, welche beide die volle 4K-UHD-Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixel unterstützen.

4K-Farbraum-Könige

Eine wesentliche Stärke des 31,5-Zoll-Displays ist darüber hinaus die besonders weitreichende Abdeckung des DCI-P3-Farbraums: Bis zu 95,7 Prozent dieses Farbraums kann das 31,5-Zoll-Modell darstellen – ein Wert, den nur wenige Monitore überhaupt erreichen. In den letzten Jahren hat sich der DCI-P3-Farbraum immer stärker etabliert, insbesondere im Video-Bereich. So beinhaltet der auch als DCI bekannte Farbraum mehr Grün- und Rottöne als der alte Videostandard. Inzwischen unterstützen nicht nur TV-Geräte, Projektoren und Monitore DCI P3, sondern auch Top-Smartphones wie Samsung Galaxy und Apples iPhone.

Darüber hinaus unterstützen die Acer Monitore aber auch den sRGB- Farbraum, der immer noch weit verbreitet und vor allem für den Bereich der Digitalfotografie wichtig ist. Hier erreichen beide Acer-PE0-Monitore einen Spitzenwert von 99,8  Prozent Farbraumabdeckung. Auch der maximale Helligkeitswert ist bemerkenswert: Er liegt bei 350 cd/m², in der Spitze sogar kurzfristig bis zu 550 cd/m².

Brillieren können die Acer-Monitore außerdem durch eine besonders hohe Farbgenauigkeit – und zwar ab Werk. Die beiden Pro-Designer-Bildschirme bieten also nicht nur in Sachen Farbumfang Spitzenleistung, sondern stellen diese Farben auch mit maximaler Genauigkeit dar. Dank einer sorgfältigen Kalibrierung vor der Auslieferung erreichen sie den beeindruckenden Delta E-Wert von <1 – das schaffen selbst extrem teure Profi-Monitore nur selten.

State-of-the-art-Technologie meets Ergonomie

HDR-Support gehört bei neueren TV-Geräten bereits seit einiger Zeit zum guten Ton. Das hat auch gute Gründe: Wer den Kontrast-Unterschied, den HDR hervorzaubert, einmal im Vergleich gesehen hat, ist überwältigt. Bei Grafikern und Video-Profis sorgt das allerdings für Probleme, denn nicht jeder Arbeits-Monitor kommt mit dem erweiterten Dynamikbereich zurecht. Das PE0-Monitor-Doppel von Acer macht vor, wie es geht: Für die Anzeige von HDR-Inhalten kommt die hauseigene „HDRXpert“-Technologie zum Einsatz, die die dafür nötige, erweiterte Farbpalette und Kontrast ermöglicht. Für die HDR-Option sind die Monitore mit speziellen LEDs an der Seite des Panels versehen, die gezielt einzelne Bereiche des Bildschirms ansteuern - eine so genannte Zonenabschaltung.

Auch ergonomisch sind Acers Profi-Monitore auf dem aktuellen Stand: Selbstverständlich sind beide Monitore in Höhe und Neigung einstellbar. Simpel aber seit Jahren bewährt: Im Standardumfang enthaltene Monitorblenden schützen Kreative vor ungewolltem Lichteinfall und Reflexionen. Die IPS-Panels der PE0-Monitore sind natürlich entspiegelt, zusätzlich kann ein augenschonender Blaulicht-Filter eingesetzt werden. Das ZeroFrame-Design sorgt für extrem schmale Display-Umrahmungen der Monitore. Das sieht nicht nur gut aus, sondern ist auch ideal für den Multimonitor-Betrieb. Eine VESA-Halterung ist ebenfalls kompatibel.

Kreativ in die Zukunft mit USB Type-C

Acers PE0-Serie ist eine gute Investition in die Zukunft: Neben zwei HDMI- und einer Displayport-Schnittstelle, bieten die 4K-Monitore auch einen USB-C-Anschluss. Dieser ist bei Profi-Bildschirmen leider immer noch selten, entwickelt sich aber zum neuen Standard und erlaubt sowohl die Übertragung von Daten, als auch das Laden von kompatiblen Endgeräten. Besitzer aktueller Notebooks mit USB Type-C oder Thunderbolt-3-Schnittstelle können die PE0-Monitore so auch als komfortable Dockingstations verwenden.

Kreativen Profis und anspruchsvollen Heimanwendern bietet Acer mit seinen PE0-Monitoren optimale Arbeitsgeräte. Dabei eignen sie sich keineswegs nur für den Einsatz als Kreativ-Arbeitsplatz. Auch gelegentliche Gaming-Sessions sind dank einer Reaktionszeit von vier Millisekunden möglich. Alle PE0-Monitore unterstützen zusätzlich die Framerate-Stabilisierungs-Technologie FreeSync.

2393491