2310575

Samsung Portable T5 2TB-SSD für die Hosentasche im Test

09.11.2017 | 13:18 Uhr |

Bis zu 2 TB bietet der winzige Samsung Portable SSD T5. Flott ist der kleine externe Speicher zudem. Das hat allerdings seinen Preis.

Mit seinen geringen Maßen von 74 x 57,3 x 10,5 mm kann sich der Portable SSD T5 nun wirklich „Portable“ nennen. Der 51 Gramm leichte externe Speicher mit Metallgehäuse findet so auch bequem in der Hosentasche Platz. Dabei soll der kleine Speicher durchaus robust sein und laut Samsung Stürze aus zwei Metern Höhe unbeschadet überstehen. Der SSD-Speicher verwendet keinen Lüfter und kommt auch so ganz ohne bewegliche Teile aus – anders als eine herkömmliche Festplatte. Daher verursacht er auch keine Geräusche. Den Portable SSD T5 gibt es in vier Kapazitäten von 250 GB bis 2 TB, die Preise liegen zwischen 130 Euro und stolzen rund 800 Euro. Wir testen das Spitzenmodell mit 2 TB.

Wahlweise USB-C oder USB 3.0

Per USB-C-Kabel verbindet man den SSD-Speicher mit dem Mac, und wer einen älteren Rechner verwendet, kann ein ebenfalls mitgeliefertes herkömmliches USB-Kabel verwenden. Das Kabel ist mit rund 30 cm ausreichend lang genug, um den Speicher an einem Macbook beziehungsweise Notebook mit Windows zu betreiben. Für den Anschluss am Desktop-Rechner ist es zu kurz, daher sollte man für den dauerhaften Einsatz am iMac unter Umständen ein längeres Kabel einkalkulieren.

Samsung Portable SSD T5 an einem Apple Macbook 12 Zoll
Vergrößern Samsung Portable SSD T5 an einem Apple Macbook 12 Zoll
© Markus Schelhorn

Flotter Winzling

Samsung gibt per USB 3.1 eine Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 540 MB/s an. In der Praxis kommen wir diesem Wert schon ziemlich nahe. Wir messen mit Black Magic Disk Speed Test ( kostenlos hier laden ) an einem Macbook 12 Zoll eine Datenübertragungsrate von 418,9 MB/s beim schreiben und 425,5 MB/s beim Lesen. Schneller ist der Speicher an einem Macbook Pro 15 Zoll Baujahr 2016. Hier messen wir über USB-C 478,7 MB/s beim Schreiben und 507,5 MB/s beim Lesen. An einer normalen USB-3.0-Schnittstelle betrieben, messen wir immer noch sehr flotte 420,5 MB/s beim Schreiben und 424,9 MB/s beim Lesen

Passwort-Schutz

Optional lässt sich die Festplatte mit einem Passwort mit einem AES 256-Bit-Hardware Verschlüsselung sichern. Aber Achtung, hat man das Passwort vergessen, muss man das Gerät zurücksetzen. Dadurch gehen alle Daten verloren. Betreibt man den Speicher ohne Passwortschutz, braucht man keine zusätzlichen Treiber zu installieren. Erst für den Passwortschutz benötigt es den Treiber, der bereits auf dem Speicher vorliegt oder sich von der Samsung-Seite laden lässt.

Die Verschlüsselung richtet man sehr einfach über das Tool ein. Allerdings muss auf jedem Rechner, an dem man den verschlüsselten Speicher verwenden möchte, der Treiber installiert sein. Die Geschwindigkeit ändert sich durch die Verschlüsselung nicht.

Empfehlung Samsung Portable SSD T5

Wer einen kleinen und sehr schnellen externen Speicher braucht, findet mit dem Samsung Portable SSD T5 ein sehr interessantes Produkt. Bis zu 2 TB fasst der rund 50 Gramm schwere Speicher. Der einzige Kritikpunkt ist, dass man einen Treiber installieren muss, um eine Verschlüsselung zu nutzen.

Die aktuellen Preise:

Samsung Portable SSD T5 250 GB für 139€,

Im Preisvergleich: 129€

Samsung Portable SSD T5 500 GB für 199€

Im Preisvergleich: 191€

Samsung Portable SSD T5 1 TB für 399€

Im Preisvergleich: 353€

Samsung Portable SSD T5 2 TB für 798€

Im Preisvergleich: 768€

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2310575