2394744

SAP: Bereits über 100.000 Apple-Geräte im Gebrauch

05.12.2018 | 09:29 Uhr |

Mit über hunderttausend Apple-Geräten ist SAP einer der größten Apple-Kunden, zur Verwendung kommt hier die Lösung JAMF.

Bei 91.120 Mitarbeitern hat die IT-Verwaltung von SAP viel zu tun, der Softwarehersteller gehört außerdem zu Apples Vorzeige-Kunden. So arbeiten Apple und SAP ab  2016 gemeinsam an mehreren Projekten .  Wie die auf Geräteverwaltung spezialisierte Firma Jamf vor einiger Zeit ankündigt hatte, werden von SAP über hunderttausend Apple-Geräte mit ihrer Software Jamf Pro verwaltet. In einem Video werden nun einige Details erläutert , etwa wie das so genannte Enrollment beim einzelnen SAP-Mitarbeiter abläuft. Interessant ist aber auch, um welche Geräte es sich dabei handelt. Offensichtlich haben vor allem die iPhones die SAP-Mitarbeiter überzeugt: Neben 18 000 Mac gibt es in der Firma 65 000 iPhones und 17 000 iPads, außerdem auch noch 170 Apple-TV (vor allem in Konferenzräumen). Interessant sind dabei weitere Details: 93 Prozent der Smartphones bei SAP sind laut dem VP of IT Services Martin Lang iPhones, der Rest basiert auf Android. Dabei können die Angestellten anscheinend frei zwischen Android und iOS wählen.

Laut Lang gab es zwei Gründe für die Wahl von Jamf: SAP verwalte seine Macs bereits schon seit 2010 mit Jamf, das System wäre deshalb bereits vertraut. Außerdem vereinfache Jamf Pro den so genannten „Step Three“, die individuelle Konfiguration der Geräte.
Fast die dreifache Menge Apple-Geräte wird übrigens von IBM eingesetzt , dort sind bereits 134 000 Macs, 90 000 iPhones und 40 000 iPads in Nutzung.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2394744