2269471

Schnellste Methode, um auf Google mit macOS zu suchen

26.04.2017 | 11:38 Uhr |

Will man schnell etwas im Internet nachschlagen, ist wohl Google immer noch die beste Adresse für diese Zwecke.

Der Onkel Google ist auf dem Mac auf unterschiedlichste Weisen zu erreichen. Die herkömmliche ist wohl: Man öffne Safari mit einem neuen Tab oder Seite und tippt das Gesuchte direkt in die Adresszeile, drückt auf die Eingabetaste und die Suchmaschine spuckt die Ergebnisse aus. Ausschließlich mit der Tastatur geht es, wenn man Spotlight aufruft (Befehls- und Leertaste) und im Suchfenster den Begriff eintippt. Hier muss man sich erstmals durch die Ergebnisse von der eigenen Festplatte durchblättern, zudem verwenden macOS und iOS Bing als Suchmaschine. Kurzum: die beiden Methoden sind einfach, benötigen jedoch zusätzliche Klicks und somit Zeit. Die schnellste Methode, die wir bist jetzt gefunden haben , auf Google unter macOS zu suchen ist, Spotlight aufrufen (Befehls- und Leertaste, cmd-Leertaste), den Suchbegriff eingeben, statt der Eingabetaste aber Befehlstaste-B (cmd-B) betätigen. Das System öffnet das neue Tab oder die neue Seite in Safari oder einem anderem als Standardbrowser definierten Programm mit den Ergebnissen der Google-Suche. Sie müssen nur noch die passende Seite aussuchen. Voraussetzung ist hier natürlich, Google ist als Standard-Suchmaschine in Safari ausgewählt. Der gleiche Tipp gilt auch, wenn auf dem Rechner Duckduckgo als Standardsuche aktiviert ist.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2269471