2352735

Siri spricht mit rund halber Milliarde Menschen

30.05.2018 | 15:20 Uhr | Halyna Kubiv

Siri gibt es mittlerweile seit fast sieben Jahren, in der letzten Zeit ist der smarte Assistent in die Kritik geraten.

Siri ist der dienst├Ąlteste smarte Assistent auf dem Markt, zuletzt wurde aber ├Âfter Kritik laut, dass Apples AI im Vergleich zu neueren Wettbewerbern wie Google Assistant oder Amazons Alexa in R├╝ckstand geraten ist. Apple versucht hier allerdings einen schwierigen Spagat zwischen Datenschutz und smarten Funktionen. So ist die Beachtung von Datenschutz wohl wirklich ein Grund, dass Siri nicht alles wissen kann, was der Anwender erfragt. Doch ob diese Beschr├Ąnkungen die Nutzer davon abhalten, Siri zu verwenden, bleibt zu bezweifeln. Apple hat gestern Abend in der eigenen Pressemitteilung zu iOS 11.4 und Airplay 2 wie gew├Âhnlich in einem Nebensatz eine interessante Zahl ver├Âffentlicht. Demnach wird Siri auf einer halben Milliarde aller aktivierten Apple Ger├Ąte genutzt: " Siri, das mittlerweile auf mehr als einer halben Milliarde Ger├Ąten aktiv eingesetzt wird, hat ein fundiertes Wissen ├╝ber Musik entwickelt... "

Das ist insofern erstaunlich, als die Nutzung der Funktion aus globaler Sicht recht limitiert ist. Selbst in Europa werden beispielsweise Polnisch mit bis zu 55 Millionen Sprechern, Ukrainisch mit bis zu 45 Millionen Sprechern und Tschechisch mit rund 13 Millionen Sprecher von Apple bzw. Siri ignoriert, von baltischen Staaten wie Lettland ganz zu schweigen. In Indien, einem der wichtigsten M├Ąrkte f├╝r Apple, kann Siri nur Englisch. Hindi, die Landessprache, sprechen im Land dagegen rund 370 Millionen Menschen. In der Siri-Liste findet sich zudem kein einziges afrikanisches Land. In Relation zu der gesamten Nutzerzahl von Apple kann man deshalb davon ausgehen, dass nur knapp die H├Ąlfte aller iPhone-, iPad- und Mac-Nutzer Siri in seiner Muttersprache ansprechen kann. Mit dem Stand vom Februar 2018 hat Apple bekannt gegeben, dass die Zahl aller aktiven Apple-Ger├Ąte 1,3 Milliarden betr├Ągt. Hier muss man jedoch beachten, dass wohl ein gro├čer Teil der Anwender mehrere Apple-Ger├Ąte besitzt, beispielsweise iPhone und Apple Watch.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2352735