2359550

So funktionieren System-Updates mit macOS Catalina

10.07.2019 | 13:52 Uhr |

Die zweite Public Beta von macOS Catalina ist da und bis zur finalen Version dauert es auch nur noch etwas über zwei Monate. So funktionieren automatische Updates seit macOS Mojave.

Wer sich für die Public Beta von macOS 10.15 Catalina registriert und die erste Version bereits installiert hat, bekommt seit dieser Woche das Update auf Public Beta 2 präsentiert. Gerade während des Beta-Tests kommen neue Versionen alle ein bis zwei Wochen und bringen stets Optimierungen und Fehlerbehebungen mit, manchmal auch neue Funktionen wie zuletzt spektakuläre Bildschirmschoner .

Aber auch nach Ende des Betatests und dem Erscheinen der finalen Version (das sollte gegen Ende September passieren) bleiben Updates für das Betriebssystems wichtig, da sie Fehler beheben und Sicherheitslücken schließen. Und auch mit den Punkt-Updates von macOS 10.15 Catalina sind die ein oder andere neue Funktion zu erwarten. Neuere Versionen von macOS hatte Apple einige Jahre lang über den Mac App Store angeboten, das hat sich im letzten Jahr mit macOS Mojave geändert und auch bei Catalina bleibt das nun so.

Ab macOS 10.14 Mojave hat Apple die Verwaltung von Betriebssystem-Updates in die neue Systemeinstellung "Software Updates" verschoben. Außerdem wurden die Einstellungen für automatische Update-Installationen vereinfacht. Werfen wir also einen Blick auf die Systemeinstellungen für das Software-Update.

Wo sind die Einstellungen für das Software-Update?

Die Systemeinstellung "Software-Update" finden Sie unter den Systemeinstellungen die Sie über das -Menü aufrufen. Das Software-Update finden Sie nun in der vierten Zeile, rechts außen.

Systemeinstellungen, in Catalina ein wenig neu sortiert
Vergrößern Systemeinstellungen, in Catalina ein wenig neu sortiert

Sie können dahin aber auch über "  > Über diesen Mac > Software-Update" gelangen.

Über diesen Mac: Noch nicht auf dem neuesten Stand.
Vergrößern Über diesen Mac: Noch nicht auf dem neuesten Stand.

Wenn Sie das Software-Update öffnen, wird geprüft, ob Ihr Mac auf dem neuesten Stand ist und ob Updates verfügbar sind. Sie könnten diesen Bildschirm sogar übersehen, wenn Sie nur blinzeln; er erscheint und verschwindet so schnell, dass ich keinen Screenshot davon erstellen kann. Aber so sieht das Fenster nach der Prüfung aus und Ihr System ist auf dem neuesten Stand:

Die zweite Beta steht bereit
Vergrößern Die zweite Beta steht bereit

Wenn Sie Aktualisierungen automatisch durchführen möchten, aktivieren Sie das Kontrollkästchen am unteren Bildschirmrand. Wenn Sie auf die Schaltfläche Erweitert klicken, wird folgendes angezeigt:

Automatische Updates konfigurieren
Vergrößern Automatische Updates konfigurieren

Dies sind alles automatische Einstellungen, die im Hintergrund auf Ihrem Mac ausgeführt werden. (Diese Einstellungen befanden sich früher in der App Store App.) Beachten Sie, dass dies nicht nur für System-Updates gilt, die vierte Option ist für alle Apps, die Sie über den App Store erworben haben.

Wenn Sie steuern möchten, wann Ihr Mac auf das Internet zugreift und Dateien herunterlädt, sollten Sie diese Optionen deaktivieren. Sie sollten aber daran denken, manuell nach Updates zu suchen. Aber wenn Sie mit den automatischen Updates einverstanden sind, markieren Sie alle Felder.

Das wird aktualisiert

Sicherheitsupdates

Die folgenden Updates für die Sicherheitskonfigurationen werden im Hintergrund installiert:

Core Services Application Configuration Data: Diese verhindern den Start inkompatibler Apps
EFICheck AllowListAll: Prüft, dass die Firmware des Macs von Apple stammt
Gatekeeper Configuration Data: Schützt der Mac vor Apps ohne Entwickler-Signatur
Incompatible Kernel Extension Configuration Data: Blockiert inkompatible Kernel-Erweiterungen
MRTConfigData: Entfernt bekannte Malware, auch als Malware Removal Tool bekannt
TCC Configuration Data: Verbessert die Kompatibilität bestimmter Programme mit macOS-Sicherheitsfunktionen
XProtectPlistConfigData: Liste mit Malware, die vom System geblockt wird

Systemdateien

Zu den Systemdateien, die im Hintergrund aktualisiert werden gehören:

Schriften
aktualisierte Diktierdienste, Updates für das Programm "Lexikon"
verbesserte Sprachmodelle, Autokorrektur, Rechtschreibprüfung, Eingabemethoden
Transliteration von lateinischen zu internationalen Zeichen usw.
verbesserte Vorschläge für neue Kontakte und Kalenderereignisse in macOS-Programmen
verbesserte Hinweise für "Zeit zum Aufbrechen"
verbesserte Erkennung von Bluetooth-Geräten
Routing von Netzwerkanfragen je nach Netzwerkverkehr
Verbesserte Aktualisierung von Anmeldedaten und Passwörtern im iCloud-Schlüsselbund auf allen Apple-Geräten
Unterstützung für neue Top-Level-Domains in Safari
Neue und verbesserte Websitevorschläge in Safari während der Eingabe im intelligenten Suchfeld
Definitionen für SSL-Zertifikatstypen
neue RAW-Formate für Digitalkameras
Verbesserte Anpassung von Bildern, die auf iOS-Geräten im Porträtmodus aufgenommen und auf einem Mac im Programm "Fotos" betrachtet werden
aktualisierte  Anweisungsvideos in den Systemeinstellungen
Informationen zur Unterstützung von Medienformaten
Firmware-Updates für Trackpads, Mäuse und Tastaturen und Apple-Netzteile, sowie Firmware-Updates für die Siri Remote-Entwicklung in Xcode
Informationen für die  Blockierung inkompatibler Kernel-Erweiterungen (kexts)
Aktualisierte Informationen für die automatische Identifizierung und Blockierung inkompatibler Programme, die zu einem neuen Mac migriert werden sollen

Macwelt Marktplatz

2359550