2259521

SpectralLayers Pro – ein Photoshop für Sound

15.03.2017 | 10:23 Uhr |

Bis Adobe seine Software VoCo für Audio-Bearbeitung und Kreation auf den Markt bringt, muss man sich mit Alternativen behelfen.

Haste Töne: Magix bietet mit SpectraLayers Pro eine Software zum Bearbeiten von Audio an, die einerseits mit 400 US-Dollar nicht ganz billig ist und intensive Einarbeitung benötigt, andererseits aber einen umfassenderen Zugang zu Tonaufnahmen und ihre Manipulation bietet. Statt Sound wie üblich in Wellenform zu repräsentieren, setzt das Programm auf Spektren der Klänge. Die Frequenzen werden dabei vertikal in unterschiedlichen Farben und Helligkeiten dargestellt. Eine zweite Eigenschaft erschließt sich aus dem Namen des Programms: SpectraLayers arbeitet gewissermaßen als Photoshop für Audio mit Ebenen, auf denen man einzelne Klänge anordnet. Die Software hilft vor allem dabei, aus ansonsten gelungen Aufnahmen Störgeräusche zu entfernen. SpectraLayers lässt sich jedoch lediglich mit Pro-Tools verknüpfen und bisher noch keiner anderen Digitalen Audio Workstation (DAW).

Bereits im November hat Adobe seine neue Software VoCo vorgestellt. Diese bietet eine einfache Möglichkeit, Stimmdateien zu bearbeiten und sogar ganz neue gesprochene Texte zu schaffen. Bis jetzt aber plant der Hersteller nicht , das Projekt in der nächsten Zukunft als eine fertige Software zu veröffentlichen.

Magix SpectraLayers Pro im Preisvergleich

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2259521