2332332

Spotify will angeblich eigenen Lautsprecher bauen

21.02.2018 | 09:30 Uhr |

Eine Stellenanzeige auf der Seite des Streaming-Anbieters weist darauf hin, dass Spotify gerade dabei ist, sein Hardware-Team aufzubauen.

Konkurrenz: Spotify auf dem Homepod? Doch, das geht, man muss eben den Stream von seinem iPhone oder iPad via Airplay an den Lautsprecher streamen. Andere Lösungen haben einen Spotify-Client bereits integriert und beziehen die Musik direkt aus dem Netz – auf diesen läuft aber Apple Music nicht direkt. Eine Hardware für alle Dienste wird es so schnell nicht geben, Anbieter wie Apple, Spotify, und auch Google wie Amazon haben vor allem das Interesse, ihre eigenen Services mit Hardware zu stützen.

Nun will laut eines Forbes-Berichts auch Spotify eine eigene Hardware entwickeln, die mit Google Home, Amazon Echo und eben Apple Homepod konkurrieren soll. Aufgeschnappt habe das die Website "MusicAlly", die aus einer Stellenanzeige Spotifys auf entsprechende Pläne schließt. Ein kompletter Trugschluss ist das eher nicht, denn in der Anzeige heißt es konkret, das Unternehmen plane sein erstes physisches Produkt und suche daher Experten für Entwicklung, Marketing und Vertrieb – alles einmal alles. Schon letztes Jahr im April habe es aufgrund von entsprechenden Jobausschreibungen Spekulationen darüber gegeben, dass Spotify an einer von Sprache gesteuerten Hardware arbeite.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2332332