2327804

Telegram und Telegram X: Messenger aus App Store abgezogen

06.02.2018 | 16:18 Uhr | Thomas Hartmann

Die beliebten Telegram-Messenger sind in beiden Varianten ohne weitere Erklärung aus Apples App Store verschwunden.

Update vom 06.02:

Phil Schiller hat in einer Mail einem Nutzer geantwortet, warum die beiden Apps – Telegram und Telegram X – aus dem App Store plötzlich verschwunden waren. Ein anderer Telegram-Nutzer habe sich demnach direkt bei Apple beschwert, in einer der Gruppen Kinderpornos entdeckt zu haben. Nach Angaben von Schiller habe man die Sache sofort überprüft und nach Bestätigung des Verdachts die beiden Apps aus dem Store entfernt. Dazu wurden die zuständigen Behörden (in den USA – National Center for Missing and Exploited Children) benachrichtigt. Telegram musste rabiate Schritte unternehmen: Filter einbauen, so dass man solche Inhalte in der Zukunft in der App nicht mehr verbreiten darf. Die Nutzer, die diese Inhalte verbreitet haben, sind fortan von der Nutzung gesperrt.

Update vom 01.02: Wie der Macher der beiden Apps, Pavel Durov, per Twitter berichtet, hat Apple Telegram und Telegram X aus dem App Store ausgeschlossen, da Nutzer sich über "nicht geeignete Inhalte" beschwert hätten. Sobald die Entwickler einen passenden Filter dafür einbauen, würden die App in die Stores zurückkehren.

Ursprüngliche Meldung:

Sowohl für das iPhone also das iPad lässt sich der Messenger nicht mehr laden, wie 9to5Mac berichtet . Dies gilt sowohl für den ”normalen”, als auch den mittels Apples Swift programmierten Telegram-X-Messenger, der etwas schneller ist. Der Hinweis darauf sei zuerst in einem Reddit-Thread erschienen. Dort wurde spekuliert, ob dies mit einem größeren Update zusammenhängt, das Telegram bekannt gab – allerdings für Android, sodass die Einschränkung für iOS eigentlich keinen Sinn ergibt.

Andere User verweisen auf Mitteilungen durch den Telegram-Support, wonach es sich dabei schlichtweg um einen Fehler gehandelt habe – der kostenlose und werbefreie Messenger werde bald wieder auch im App Store verfügbar sein. Derzeit offenbar gibt es den Messenger weltweit in keinem iOS-App Store, wogegen er im Google Play Store  nach wie vor erhältlich ist.

Abseits der positiven Bewertungen für den alternativen Messenger weisen zum Beispiel die Kollegen von Golem.de nochmals darauf hin, dass Telegram keineswegs ganz unumstritten ist. So sei die App zur Verbreitung von Hasspropaganda verwendet worden, wogegen die Entwickler des Messengers sich verwahrten. Doch auch die eingesetzte Verschlüsselung zeige Sicherheitsprobleme auf.

Sollte es sich tatsächlich nur um einen versehentlichen Fehler gehandelt haben, ist mit der baldigen Wiederverfügbarkeit des Messengers im App Store jederzeit zu rechnen.

Macwelt Marktplatz

2327804