2258139

Textify: WhatsApp-Sprachnachrichten in Texte umwandeln

08.03.2017 | 15:52 Uhr |

Man sitzt in der Vorlesung, im Meeting, im Kino oder steckt in einer anderen Situation, in der man nicht mal eben schnell eine Sprachnachricht abhören kann? Textify soll das ändern und wandelt eingehende Sprachnachrichten einfach in Fließtext um.

Die Sprachnachrichten-Funktion hat die Art und Weise, wie wir kommunizieren, völlig auf den Kopf gestellt. Viele Anwender von WhatsApp und Co nutzen diese Funktion, um sich gegenseitig die wichtigsten Neuigkeiten in Audio-Form zuzuschicken. Oftmals werden minutenlange Sprachnachrichten ausgetauscht: Völlig unproblematisch, solange man sich in einem Umfeld befindet, in welchem man die Sprachnachrichten abhören kann, ohne dass andere davon etwas mitbekommen.

 

Wofür braucht man also eine App, die genau diesen Vorteil wieder außer Kraft setzt? Wenn man nicht möchte, dass Fremde bei den Sprachnachrichten von Freunden und Bekannten mithören, kann man die Sprachnachrichten schließlich einfach über Kopfhörer hören. Alternativ kann das Smartphone auch an das Ohr gehoben werden. Das iPhone erkennt beispielsweise automatisch die Bewegung und spielt die Nachricht nicht über die Musik-Lautsprecher, sondern den Telefonhörer ab.

In manchen Situationen ist es aber durchaus unhöflich, sich Kopfhörer in die Ohren zu stecken oder etwa das Smartphone an das Ohr zu halten. In diesem Fall soll die neue App „Textify“ für einen Ausweg sorgen.

Textiy: Und Gott sprach, es werde Text

Die App Textify kann kostenlos aus dem AppStore für Geräte mit iOS 10 oder neuer heruntergeladen werden. Um die Sprachnachrichten in Textform zu verwandeln, markieren Sie eine WhatsApp-Sprachnachricht so lange, bis Ihnen verschiedene Optionen zur Wahl stehen. Wählen Sie „Weiterleiten“ aus und klicken Sie anschließend auf das Symbol unten rechts. Nun können Sie diese über den Befehl „Importieren mit Textify“ in die App laden.

 

Für jede importierte Sprachnachricht kann vor der Text-Konvertierung eine Sprache ausgewählt werden – besonders hilfreich für Leute, die multilingual unterwegs sind. Diese Funktion kann zur Not aber auch in der Sprachauswahl in Textify deaktiviert werden. Anschließend erscheint nach kurzer Wartezeit die Sprachnachricht in Textform.

Ohne Fehler übersetzt: Textify wandelt eine Sprachnachricht in Text um
Vergrößern Ohne Fehler übersetzt: Textify wandelt eine Sprachnachricht in Text um
© Christine Nixon

 

Mit Textify können Sprachnachrichten, die nicht länger als 15 Sekunden sind, kostenlos übersetzt werden. Wer längere Sprachnachrichten umwandeln lassen möchte, muss einmalig 0,99 Euro für die Premium-Version bezahlen.

Textify – eine gute Alternative?

Das Problem solcher Apps, das sich nur schwer lösen lässt, ist die Sprache des Nutzers. Sobald wir eine Nachricht in Textform verfassen, fallen automatisch Versprecher, Sprachpausen oder Wörter wie „ähm“ weg. Zwar können Rechtschreib- und Grammatikfehler entstehen, im Großen und Ganzen kann man aber den Inhalt der Nachricht gut verstehen.

Wenn wir aber eine Sprachnachricht einsprechen, entstehen oftmals genau diese „Fehler“, die es für Apps wie Textify schwierig machen, eine Nachricht so zu übersetzen, dass sie auch noch in Textform verständlich bleibt. Zudem entstehen beim Sprechen oftmals sogenannte Ellipsen: Wörter werden im Satzbau einfach weggelassen, was beim Hören einer Nachricht dank der Art und Weise, wie wir sprechen, jedoch nicht unbedingt stören muss oder sogar auffällt.

Von groben Übersetzungsfehlern der App abgesehen (aus „Sophie“ wurde zum Beispiel „zu viel“) kann der Inhalt einer Sprachnachricht zwar verstanden werden, allerdings stören solche Übersetzungsfehler oft den Lesefluss.

Wenn der Nutzer eine Sprachnachricht klar und deutlich formuliert, keine Versprecher hat und sich in einer ruhigen Umgebung aufhält, kann die App Textify tatsächlich alles fehlerfrei übersetzen. Diese Voraussetzungen erfüllen aber nur die wenigsten Gesprächspartner. Nichtsdestotrotz eignet sich Textify hervorragend, um bereits einen ersten Einblick darüber zu erhalten, was einen später beim Abhören der Sprachnachricht erwarten wird.

 

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2258139