2291934

Thunderbolt-Dockingstation mit Unterstützung für zwei 4K-Monitore

11.08.2017 | 16:01 Uhr |

Die neue Dockingstation von StarTech unterstützt zwei 4K-Monitore, ist aber nicht ganz billig.

Fast zeitgleich mit einem neuen Thunderbolt-Monitoradapter von Sonnet ist auch eine neue Dockingstation von StarTech erschienen. Wie das Gerät von Sonnet unterstützt die Dockingstation den Anschluss von zwei 4K-Monitoren mit Displayport-Schnittstellen. Im Unterschied zur Sonnet-Lösung wird allerdings ein 5K-Monitor mit zwei Displayport-Schnittstellen nicht unterstützt. Die Monitore können über zwei Displayport-auf-USB-C-Kabel angesteuert werden, ein entsprechendes Kabel liegt bei. Ein 5K-Monitor mit Thunderbolt-3-Schnittstelle wird ebenfalls unterstützt. Laut Hersteller laufen allerdings einige 4K-Monitore am Dock nur mit 30 Hz, dazu gehören die Modelle Dell P2715Q, Viewsonic VX2475Smhl-4K, Philips 288P6LJEB, LG 31MU97C-B und Asus PB287Q.

Zusätzlich bietet das Dock zwei USB-3.0-Schnittstellen des Typs A, USB-C, Gigabit-Ethernets, Audio-In und Audio-Out.
Zusätzlich wird Power Delivery 2.0 unterstützt, dank einem 170W-Adapter kann man auch ein angeschlossenes 15-Zoll-Macbook Pro aufladen. Der Listenpreis erscheint uns mit 660 Euro inkl. Mehrwertsteuer allerdings recht hoch.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2291934