2283397

Tim Cook bestbezahlter CEO

03.07.2017 | 09:59 Uhr |

Das Grundgehalt ist nicht übel, aber mit Aktienoptionen verdient Tim Cook deutlich mehr. Damit ist er nicht allein.

Steve Jobs hatte zwar offiziell nur einen US-Dollar Jahresgehalt bei Apple bekommen ("Die eine Hälfte ist dafür, dass ich im Büro auftauche, die andere für meine Leistung"), doch dank diversen Aktienoptionen und anderen Vergünstigung hat der verstorbene Apple-Gründer und CEO nicht darben müssen. Sein Nachfolger Tim Cook, der den Aktienwert des Unternehmens noch einmal deutlich gesteigert hat, verdient auch offiziell recht gut mit seiner Arbeit, wie Bloomberg berichtet. Im letzten Kalenderjahr, in dem Apple erstmals seit 13 Jahren wieder weniger Umsatz und Gewinn machte wie im Jahr zuvor, nahmn Cook demnach 145 Millionen US-Dollar ein und war damit der bestbezahlte CEO in den USA. Das Grundgehalt machte dabei nur einen geringen Teil aus, nämlich 8,75 Millionen US-Dollar. Der Rest kam aus dem Verkauf von 1,26 Millionen Apple-Aktien. Hinter Cook war der Netflix-CEO Reed Hastings mit 106 Millionen US-Dollar der zweitbeste Verdiener, auch er profitierte vor allem von Aktienoptionen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2283397