2388459

Tinder-CEO: Siri könnte Kupplerin werden

09.11.2018 | 09:16 Uhr |

Dating im 21sten Jahrhundert: Warum sollte man das nicht komplett Algorithmen überlassen? Es gibt dabei aber Hindernisse.

Gewiss, unsere Computer werden uns und unseren Geschmack schon bald besser kennen als wir uns selbst, wenn das nicht schon der Fall ist. Doch was Tinder-CEO Sean Rad über die nahe Zukunft von Siri auf dem Web Summit in Lissabon fantasierte , geht etwas weit: Die KI als Verkuppler. Lang werde es nicht mehr dauern, da könne die Instanz auf dem iPhone sagen: "Hey Sean, einen Kilometer von hier wohnt eine attraktive Dame, die dich auch attraktiv finden würde". Kein Zweifel, Big Data und selbst lernende Algorithmen könnten schon jetzt dazu in der Lage sein, was Siri betrifft, ist jedoch Skepsis angebracht. Dabei ist nicht die künstliche Intelligenz der digitalen Assistentin der limitierende Faktor, sondern Apples Umgang mit Daten. Nach den von Cupertino an den Datenschutz formulierten Ansprüchen ist es völlig undenkbar, dass Siri auf diese Weise einen Partner findet. Singles müssen sich also weiter auf Tinder und Konsorten verlassen oder sich in naher Zukunft an den Google Assistenten und Alexa wenden.

Derartigen Datenschutz muss man sich aber auch leisten können, richtet Macworlds Leif Johnson seine Kritik an Apple . Datenschutz und Privatsphäre seien ein Menschenrecht, betone das Unternehmen zwar immer, doch werden die Produkte Cupertinos immer teuer, das Menschenrecht für alle werde somit zum Privileg für Wohlhabende. Doch das hängt nicht an Apple alleine, wer Wert auf mehr Privatsphäre legt, fährt mit dem Auto zur Arbeit statt mit dem Bus  und lebt in einem großen Haus statt in einem kleinen Appartement in einer großen Wohnanlage, auch das muss man sich leisten können. Würde Apple aber seinen eigenen Anspruch in Sachen Privatheit von Daten etwas ernster nehmen, müsste es mehr Produkte für Einsteigerpreise veröffentlichen. Immerhin ist mit dem iPad 6 und dem iPhone XR so etwas wie ein Anfang gemacht.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2388459