2273513

Today at Apple: Neues Konzept in allen Stores

16.05.2017 | 21:12 Uhr |

Heute Abend gegen 21 Uhr MESZ gehen die neuen Websites der Apple-Retail-Stores online, morgen öffnen die Läden mit neuem Programm und teils neuem Design.

Schon seit einigen Wochen angekündigt, ist das neue Konzept "Today At Apple" in den 495 Stores des Mac-Herstellers seit heute aktiv - respektive ab morgen, wenn die Läden wieder öffnen. Seminare, Schulungen und andere Veranstaltungen hatte es zwar schon früher in den Einkaufsläden gegeben, doch nun gestaltet Apple die Stores auch in einer Art und Weise um, damit diese nicht mehr am Katzentisch stattfinde müssen, wenn es keine dedizierten Seminarräume gibt.

Die kostenlosen Bildungsworkshops sind in allen Niederlassungen angeboten, das genaue Seminarprogramm lässt sich auf den Seiten der jeweiligen Stores nachschlagen oder auf einer neuen Seite apple.com/de/today . In jedem Store sind neue Sitzgelegenheiten und dafür konzipierte Soundanlagen geschaffen, die Mitarbeiter nutzen mobile Bildschirme, die Forum Displays, für die Kurse.

Der Programmkatalog umfasst mehr als 60 unterschiedliche Workshops, so etwa die 90-minütigen Studio Hours, in denen Profis aus der Kreativbranche eine Art von Vorlesung anbieten - Teilnehmer sind dazu ermutigt, ihre eigenen Projekte darin einzubringen und weiter zu treiben. Des weiteren bietet "Today at Apple" Foto- und Zeichensafaris an, in denen die Teilnehmer ihre entsprechenden Fähigkeiten ausbauen können, für Kinder bieten sich die Veranstaltungen der Kids Hour an, in denen der Nachwuchs sich spielerisch mit der Programmierung von Sphero Robotern oder dem Musizieren mit Garageband befassen kann. Fortgeschrittene (Jung-)Programmierer können in den Workshops erste Schritte in Swift gehen oder ihre Kenntnisse von Apples Programmiersprache vertiefen. Für erfahrenere Anwender sind Schulungen in Logic Pro X und Final Cut Pro X ebenso angeboten wie fortgeschrittene Photo Labs. Mit in das Programm "Today at Apple" sind auch Auftritte von Musikern und anderen Performern integriert.

Damit nimmt die von Apples Retail-Chefin im Range eines Senior Vice President Angela Ahrendts angestoßene Umgestaltung der Apple Stores einen weiteren Meilenstein. Vor gut einem Jahr eröffnete das neue Flaggschiff in San Francisco am Union Square, das erstmals alle neuen Ideen präsentierte. Die Genius Bar ist darin beispielsweise einem Genius Grove gewichen, einer Art von Wäldchen, indem sich Kunden und Servicemitarbeiter etwas zwangloser austauschen sollen. Ahrendts sieht den Apple Store denn auch mehr als Treffpunkt der Community und nicht als bloßes Kaufhaus, alle neuen Stores und die größten und wichtigsten alten sind gemäß des neuen Ansatzes (um)gestaltet. Nun bekommen auch alle anderen Läden eine neue Einrichtung und ein neues Programm. Ziel von "Today at Apple" sei es laut Ahrendts, dass man sich eben künftig nicht mehr im Kaffeeladen oder im Fastfoodrestaurant treffe, sondern "beim Apple". Ist auf die Dauer vermutlich auch gesünder.

Der Neustart des Apple Store geschieht in der Geburtstagswoche der Ladenkette, am 19. Mai 2001 hatte Apple die ersten beiden Niederlassungen in Virginia und Kalifornien eröffnet.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2273513