2383926

Touchpad auf dem iPhone und iPad nutzen

18.10.2018 | 14:01 Uhr |

Tippen auf dem iPhone oder iPad ist so eine Sache – für kurze Nachrichten ist es noch vollkommen in Ordnung.

Den Text auf dem iPhone oder iPad eintippen geht es meistens noch recht schnell, zu Not kann man Siri bemühen, damit der Assistent die gesprochene Sprache in den Text umwandelt. Beim Korrigieren dessen was Siri (miss)verstanden hat, kann man schier verzweifeln: Bis man den Cursor zur richtigen Stelle navigiert, vergeht eine gefühlte Ewigkeit. Für diese Aufgaben hat Apple aber bei 3D-Touch-Geräten ein virtuelles Touchpad zur Verfügung gestellt. Drückt man etwas fester irgendwo auf der Tastatur, verwandelt sich diese in ein Trackpad, damit kann man deutlich genauer die Textstellen navigieren und auswählen. Ab iOS 12 steht diese Funktion allen zur Verfügung.

Bei 3D-Touch -Geräten bleibt die Bedienung die gleiche, auf den iPads und iPhone SE, 5S und demnächst iPhone XR muss man auf der Leertaste etwas länger drücken, damit das virtuelle Trackpad erscheint. Bei der Bedienung ist es wichtig, den Finger von dem Trackpad nicht abzuheben, ansonsten versteht das iOS als Befehl, wieder in den Tastatur-Modus zurück zu kehren. Textstellen kann man damit auch auswählen, dafür muss man mit dem zweiten Finger irgendwo im Text doppelt tippen.  Dieses funktioniert jedoch ähnlich, wie die Auswahlfunktion auf dem Gesamtbildschirm.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2383926