2317450

"TV"-App statt "Videos" – das ist neu

19.12.2017 | 10:55 Uhr |

Die neue "TV"-App von Apple, die alle Video-Angebote bündeln sollte, bietet offenbar eine Netflix-Unterstützung.

Update vom 19.12.2017:

Seit rund einer Woche ist die TV-App von Apple auch in Deutschland auf iPhones installiert. Bei den deutschen Angeboten finden sich in der Zusammenfassung fünf Apps bzw. Anbieter, die das neue Angebot von Apple unterstützen. Etwas versteckt, denn über das Kontext-Menü bei der Schaltfläche "Mehr" versteckt sich noch eine Weiterleitung auf die Netflix-App. Anders jedoch als bei den iTunes-Filmen und -Serien besteht es keine direkte Möglichkeit, die Inhalte zu kaufen oder zu abonnieren und dann sofort in der App herunterladen. Öffnet der Nutzer das Menü "Open In" beim Tippen auf das Mehr-Button (drei weiße Punkte auf dem blauen Hintergrund), wird er aus der TV-App in die Netflix-App weitergeleitet. Dies geschieht übrigens auch mit den Inhalten von Amazon Prime, obwohl der Dienst ja offiziell in die TV-App eingebunden ist.

Ursprüngliche Meldung vom 11.12.2017:

Wenn Apple etwas für das Ende des Jahres verspricht, dann kommt es auch im Dezember. Ausnahme: HomePod, den der Hersteller auf das kommende Frühjahr verschoben hat. Die App "TV", seit über einem Jahr in den USA wichtiger Bestandteil von Apple TV und iPad/iPhone, um darauf Programm-übergreifend TV-Inhalte zu finden, ist seit dem Wochenende nun auch in den wichtigen Märkten Frankreich, UK und Deutschland erhältlich . Neben den USA konnten bisher nur Nutzer aus Kanada, Australien, Schweden und Norwegen den Service nutzen. Die Liste der unterstützten Apps variiert von Land zu Land, verfügbar ist "TV" auf Apple TV 4, dem Apple TV 4K und iOS-Geräten ab Version 11.2. Die App ist im Lieferumfang des Systems vorhanden und installiert sich von selbst, also nicht überrascht sein, wenn sie plötzlich auf einem Homescreen auftaucht.

Die neue App ersetzt die bestehende App "Videos", diese hat vormals die gekauften, heruntergeladenen und ausgeliehenen Inhalte des iTunes Store verwaltet. Darin konnte man auch den Zugriff auf die geteilten Mediatheken erhalten. Die App "TV" sammelt diese Funktionen unter dem Reiter "Mediathek" – dort finden sich demnach alle gekauften und ausgeliehenen Filme. Der Bereich "Store" bietet eine Schnittstelle zum iTunes Store mit seiner Sammlung an verfügbaren Filmen, die man mieten oder kaufen kann. Dort finden sich auch die Apps, die Single Sign On in der TV-App unterstützen, momentan sind Sky, RTL mit seiner App "TV Now", ZDF, Amazon mit dem Prime-Video-Angebot und eine App "Mubi" mit dabei. Wir haben ebenfalls bei Zattoo nachgefragt, bis jetzt aber keine Antwort erhalten.

Die Startseite "Jetzt ansehen" bietet momentan in Deutschland nur wenig Auswahl: Vorhanden sind die gängigen Sendungen und Produktionen des ZDF sowie die gleichen Neuerscheinungen im iTunes Store, die sich schon auf der Store-Seite finden. Noch steckt die App "TV" gewissermaßen in den Kinderschuhen, ob sie sich weiter entwickelt und Mehrwert für den Nutzer bring, hängt jedoch nicht nur von Apple sondern auch von den Inhalte-Anbietern in Deutschland ab.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2317450