2332680

Uber: Fliegende Taxen in zehn Jahren für jeden erschwinglich

22.02.2018 | 14:23 Uhr |

Wenn es nach Uber-CEO Dara Khosrowshahi geht, kann sich in fünf bis zehn Jahren jeder eine Fahrt in einem fliegenden Taxi leisten.

Uber geht davon aus, dass sich in fünf bis zehn Jahren jeder eine Fahrt in einem fliegenden Taxi der Uber-Air-Flotte wird leisten können. Das bestätigte Uber-CEO Dara Khosrowshahi in dieser Woche im Rahmen eines Investoren-Forums in Tokio. Uber arbeitet bereits seit einem Jahr an seinem neuen Uber-Air-Konzept. Dabei sollen Uber-Nutzer nicht mit klassischen Autos auf der Straße, sondern mit fliegenden Taxen mit geringer Flughöhe transportiert werden. Diese Form des Reisens mit elektrischen Helikoptern soll laut Uber bereits in wenigen Jahren erschwinglich werden.

Ende 2017 hatte sich Uber bereits mit der NASA zusammengetan, um ein Air-Traffic-Management-System für seine fliegenden Taxen zu entwickeln. Das System soll Unfälle vermeiden und für die Sicherheit der Passagiere garantieren. Schon 2020 will Uber die ersten Testläufe mit fliegenden Taxen in Dallas, Los Angeles und Dubai starten. Pünktlich zu den Olympischen Spielen 2028 könnte der Service in Los Angeles dann etabliert sein.

Das 2009 gegründete US-Unternehmen Uber vermittelt Taxen, Mietwagen mit Fahrer und private Fahrer per App und über seine Website an Nutzer. Für jede vermittelte Fahrt erhält Uber eine Provision von bis zu 20 Prozent.

Mietautos und Uber-Taxis greifen auf Smartphone-Daten zu

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2332680