2408299

Umfrage: Bildschirmzeit am iPhone angeblich wirkungslos

14.02.2019 | 10:44 Uhr | Peter Müller

Die Funktion "Bildschirmzeit" soll den Nutzern bewusst machen, wie oft und lang sie ihre Geräte verwenden.

Wirkungslos : Mit iOS 12 hat Apple "Bildschirmzeit" eingeführt, die dabei helfen soll, iPhone und iPad seltener in die Hand zu nehmen und die Nutzungszeiten einzuschränken. Apple sieht das als Schutzmaßnahme gegen die Digitalsucht an, insbesondere wichtig für Minderjährige. Doch laut einer Studie von Mojo Vision bringt die Bildschirmzeit weniger als erwartet.

Im September 2018, also kurz nach der Einführung der Bildschirmzeit, hat das Unternehmen 1.000 Leute über ihre Gewohnheiten beim Umgang mit Technik und der davon ausgehenden Ablenkung befragt. Doch 54 Prozent der Befragten gaben an, dass der Einsatz der Beschränkungsfunktion sie nicht dazu brachte, ihre Geräte seltener zu nutzen, zumindest spürten sie keine Effekte. Gleichwohl fürchten 31 Prozent der Umfrageteilnehmern, dass Technik die zwischenmenschliche Interaktion schädige, 65 Prozent halten Technologie gar für aufdringlich.

So funktioniert Bildschirmzeit auf iPhone und iPad

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2408299