2376125

Update für Microsoft Office: Ink und 3D-Modelle

12.09.2018 | 12:30 Uhr |

Nutzer von Office 365 für den Mac liefert das Update 16.17 neue Funktionen wie eine integrierte Zeichenfunktion.

Für Abonnenten des Office-Pakets Office 365 bietet Microsoft regelmäßige Funktionsupdate, das aktuelle Update bringt dabei eine ganze Reihe interessanter neuer Funktionen. Einige davon sind aber nur für Online-Dokumente nutzbar, nicht bei lokal auf dem Mac gespeicherten Dateien. Die Version 16.17 steht über die integrierte Update-Funktion zur Verfügung.

Zeichnen mit Ink

Word, Excel und Power Point erhalten erstmals eine integrierte Malfunktion, die der Windows-Funktion „Ink“ entspricht. Man kann nach Aufruf der Funktion auf eine Palette an Zeichenwerkzeuge zugreifen und mit Maus oder Touchpad kleine Zeichnungen ergänzen oder Stellen im Dokument markieren. Hinweis: Mac-Programme können diese Zeichnungen nach unserer Erfahrung nicht immer ganz originalgetreu wiedergeben.

3D-Modelle

Erstmals soll man in Dokumente auch 3D-Modelle einsetzen können, was wir vor allem für Power Point interessant finden. Aber auch Excel und Word werden unterstützt, allerdings nur ab macOS 10.12 bzw. ab 10.13.4. Über eine neue Online-Datenbank namens Remix 3D kann man etwa über „3D-Modelle > aus Online Quellen“ einen Globus oder ein anderes Objekt einsetzen und präsentieren. Eine eigene Navigation ermöglicht etwa Drehen und Bewegen. In einem ersten Test gelang es uns allerdings nach dem Update nicht, die Funktion zu aktivieren. Erst nachdem wir über das Office-Insider-Programm die kommende Version 16.18 von Word installierten, konnten wir die neue Funktion hier ausprobieren.

3D-Modelle kann man über eine Online-Datenbank wie Cliparts einfügen.
Vergrößern 3D-Modelle kann man über eine Online-Datenbank wie Cliparts einfügen.

@mention

Praktisch für die Überarbeitung von Dokumenten ist die Funktion @mention. Kommentare sind altbekannt, bei dieser neuen Option kann man einen Kollegen automatisch über diesen Kommentar informieren: Dazu muss man nur ein @-Symbol als Präfix vor den Namen setzen und ein Kollege @Peter erhält automatisch eine E-Mail-Benachrichtigung über den Kommentar. Dieser muss in der E-Mail nur auf einen Link klicken und wird sofort zu dieser Stelle im Dokument geführt.

Bei @mention wird ein Kollege automatisch über ein Kommentar informiet, in dem er erwähnt wird.
Vergrößern Bei @mention wird ein Kollege automatisch über ein Kommentar informiet, in dem er erwähnt wird.

Schade: Für die Windows-Versionen von Outlook und Word gibt es außerdem noch eine verbesserte Rechtschreib- und Grammatikprüfung. Erstmals wird unter Windows auch der der Schreibstil geprüft.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2376125