2396097

Vestager: Estmal keine Kartelluntersuchung gegen Apple Pay

11.12.2018 | 10:04 Uhr | Peter Müller

Apples Bezahldienst Apple Pay hat keine Dominanz auf dem entsprechenden Markt, so bleibt die Kartelluntersuchung der EU aus.

Erst einmal abwarten : Die für den Wettbewerb zuständige EU-Kommissarin Margrethe Vestager hat in einem Interview mit der Nachrichtenagentur Reuters bekräftigt, dass sie bis zum Ende ihrer Amtszeit Ende nächsten Jahres Google und Amazon im Visier behalte und Verstöße gegen das Wettbewerbsrecht ahnden werde. Aber auch Apple hat Vestager auf dem Schirm, wenngleich der Mac-Hersteller in Sachen Apple Pay derzeit keine Priorität genießt.

Apple muss sich auch hier prinzipiell auf den Vorwurf einrichten, die Technologie würde den Wettbewerb verhindern. Apple bevorzuge bei NFC den eigenen Bezahlservice, respektive lasse die Technologien von Konkurrenten nicht zu, eine entsprechende Untersuchung läuft in Dänemark. Vestager will aber derzeit kein neues Fass aufmachen, erst wenn es offizielle Beschwerden an Apples Praxis gebe, könne man aktiv werden.

In der EU ist Apple Pay derzeit in Frankreich, UK (also, gerade noch EU), Italien, Spanien, Schweden und Dänemark aktiv – und an heute auch in Deutschland .

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2396097