2385186

Vier neue Macs? Apple registriert drei Desktops und ein Notebook

24.10.2018 | 12:40 Uhr |

In der Datenbank der Eurasion Economic Commission sind drei neue Apple-Desktops aufgetaucht, ebenso ein neuer Laptop.

Es gibt schon länger Gerüchte über neue Apple-Desktop. Fast schon als sicher gelten neue iPad-Pro-Modelle , vermutlich erstmals mit Face ID. Erwartet werden von Apple aber außerdem ein Nachfolger des Macbook Air sowie ein neuer Mac Mini .

Kurz vor Apples Event am 30. Oktober in New York sind jetzt in der Datenbank der Eurasian Economic Commision drei neue Desktop-Modelle von Apple aufgetaucht, ebenso ein neues Macbook. Registrierungen bei dieser Behörde sind nötig, damit Produkte mit Verschlüsselungsfunktion in Ländern wie Russland, Kasachstan oder Armenien verkauft werden können. Die Registrierungen geben daher Hinweise auf geplante Produktankündigungen , allerdings erfährt man nur Typbezeichnung und Modellnummer.

Wie Consomac auffiel, hat Apple bei der ECC eine ganze Serie neuer Modelle angemeldet. Viele davon sind aber bereits auf dem Markt, sie wurden aber für die Auslieferung mit macOS 10.14 neu angemeldet. Vier der Modellnummern sind neue Modelle: Dazu gehören ein neuer Laptop mit der Modellnummer A1932 und drei neue Desktops mit den Modellnummern A1993, A2115 und A2116.

Die Modellnummer des Laptops A1932 ist keinem aktuellen Apple-Produkt zuzuordnen, sie ist allerdings bereits in einer früheren Meldung der ECC aufgetaucht. Kurz danach hatte Apple die neuen Macbook Pro-Modelle von 2018 vorgestellt, aber nur die Modelle mit Touchbar erneuert. Die Modelle ohne Touchbar wurden ja bisher nicht aktualisiert.

Interessant finden wir vor allem die drei neuen Desktops: Sowohl der Analyst Ming-Chi Kuo als auch der Apple-Journalist Mark Gurman hatten bereits einen aktualisierten Mac Mini angekündigt, der bis Ende des Jahres erscheinen soll. Ein neuer Mac Pro soll aber erst nächstes Jahr erscheinen. Bei den drei Desktop-Modellen könnte es sich neben einen Mac Mini um zwei neue iMacs handeln, ein Upgrade ist bei diesen Geräten ebenfalls fällig. Die aktuellen iMacs erschienen bereits Juni 2017, der iMac Pro erst Dezember 2017.

Apples Event findet am 30. Oktober statt, Macwelt.de wird natürlich live berichten.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2385186