2370983

So schauen Sie sich Apples Keynote am 12.09 an

12.09.2018 | 11:45 Uhr |

Wird Apple noch im August eine Hardware-Ankündigung machen, oder müssen wir bis zu den neuen iPhones im September warten? Wir informieren Sie darüber, wann Apple seine nächste Veranstaltung 2018 abhalten wird und welche Produkte es voraussichtlich vorstellen wird.

So schauen Sie sich die Apple-Keynote an

Die Keynote, auf der Apple die neuen iPhones und Apple Watch vorstellt, steht unmittelbar davor: Am nächsten Mittwoch um 19 Uhr werden wir genauer wissen, welche Funktionen mit dem Nachfolger des iPhone X kommen und was die neue Apple Watch können wird. Wir berichten von der Keynote live, unsere Berichterstattung findet auf dieser Seite statt:

www.macwelt.de/specials/live-events

Sein eigenes Video-Stream aus Cupertino wird Apple auf dieser Seite zur Verfügung stellen: www.apple.com/apple-events/september-2018/ . Vormals konnte man auf das Video nur mit dem Safari zugreifen, mittlerweile unterstützt Apple bei seiner Video-Übertragung Windows 10 und Edge wie auch Chrome und Firefox. Je aktueller die Programm-Version desto besser, denn der Browser soll MSE, H.264 und AAC unterstützen. Auf dem Mac ist macOS 10.12 Sierra notwendig, auf iPad und iPhone – mindestens iOS 10. Auf den aktuellen Apple TVs hat der Hersteller ebenfalls seine Event-App aktualisiert, diese blendet nun das kommende Event ein. Die Android-Nutzer können zum ersten Mal die Keynote auf etwas ungewöhnlichen Wege verfolgen: Apple hat sich dazu entschlossen, die Keynote ebenfalls als Twitter Live Stream zu übertragen. Dieses wird im offiziellen Apple Account stattfinden .

Update vom 30. August 2018 : Vor wenigen Minuten hat Apple unseren Termin von 12. September offiziell bestätigt. Mehrere Presse-Vertreter haben die Einladung für den übernächsten Mittwoch nach Cupertino erhalten. Das Motto heutiger Veranstaltung lautet "Gather round". Ins Deutsche ist es immer schwierig zu übertragen, da "Kommt zusammen" nicht die Bedeutung "rund" rüberträgt. Dass das Unternehmen offenbar etwas mit Apple Park vorhat, zeigt das Logo der Veranstaltung – ein Umriss des neuen Gebäudes von Apple. Man kann ziemlich sicher erwarten, dass der Nachfolger des iPhone X in neuen Farben kommt: Das Logo leuchtet im Gold.

Ursprüngliche Meldung vom 20. August 2018: Gelegentlich überfallen Apple-Produkt ein ahnungsloses Publikum wie eine Blitz aus heiterem Himmel, aber meistens folgt es einem erkennbaren Muster. In der Vergangenheit hat das Unternehmen seine großen Ankündigungen auf drei jährliche Veranstaltungen ausgerichtet: Frühling, WWDC im Juni und iPhones im September. Aber manchmal gibt es zu viele Produkte neu vorzustellen und wir bekommen ein oder zwei Extra-Events.

In diesem Artikel greifen wir und unsere Kollegen der Macworld UK auf unsere Erfahrung mit diesem geheimnisvollen Unternehmen zurück, um Ihnen einen starken – wenn auch nicht unfehlbaren – Leitfaden zu geben, wann das nächste Apple Event stattfinden wird.

Wie das Jahr 2018 bisher lief

Im laufenden Jahr hat Apple das iPad 6 (oder auch: early 2018) Ende März auf einem dezidierten Bildungs-Event eingeführt. Es folgte im Juni einer der größten Termine im Apple-Kalender: die einwöchige WWDC 2018-Entwicklerkonferenz. Dabei wurden alle vier Software-Plattformen von Apple grundlegend aktualisiert, aber entgegen den Erwartungen gab es keine Hardware-Neuigkeiten. Ein kleiner Trost war die Ankündigung der neuen Macbook-Pro-Modelle im Juli.

Es ist möglich, dass andere Hardware für ein bevorstehendes Update vorbereitet ist – das 12-Zoll-Macbook oder der iMac – aber höchstwahrscheinlich müssen wir noch mindestens auf Apples größtes jährliches Ereignis: die iPhone-Aktualisierung im September. Dies ist der  wahrscheinlichste Zeitpunkt für die finalen Veröffentlichungen der OS-Updates im Sommer, Updates für Homepod und Air Pods wären zudem möglich.

Diese Apple Events erwarten wir in den nächsten 12 Monaten:

Keynote im September 2018

Im September 2018 wird voraussichtlich das nächste iPhone auf den Markt kommen. Die Schwierigkeit besteht darin, vorherzusagen, wie Apple das nächste iPhone (oder iPhones) nennen wird. Als Termin tippen wir auf Mittwoch, den 12. September 2018 . Unser Termin ist nichts Weiteres als eine Schätzung, diese beruht aber auf einem ziemlich eindeutigen Muster der früheren Apple Events im September. Für gewöhnlich veranstaltet Apple seine iPhone-Keynote eine Woche nach dem Labour Day in den USA (erster Montag im September). Der Feiertag fällt heuer auf den 3. September, in der Kalenderwoche 37 sollte also Apples Keynote stattfinden. Bei den September-Events sind Montage eher ungewöhnlich, es bleiben also Dienstag, der 11. September und Mittwoch, der 12. September zur Verfügung. Zwar ist der 11. September kein offizieller Feiertag, es finden jedoch traditionell Gedenkveranstaltungen wegen des Terroranschlags in New York vor 17 Jahren statt. Mit diesem einfachen Ausschlussverfahren bleibt uns nur der 12. September als möglicher Veranstaltungstermin übrig. Ebenfalls am 12. September fanden Apple Keynotes in den Jahren 2006, 2012, 2017 statt.

An Donnerstagen und Freitagen gibt Apple entweder Silent Updates bekannt, oder Reparaturprogramme für die fehlerhaften Geräte, zuletzt für die steckenbleibende Tastatur des Macbook Pro.

Eine indirekte Bestätigung des Termins liefern übrigens deutsche Mobilfunkanbieter: Laut den Berichten von "Macerkopf" startet die Vorbestellung des neuen iPhone 2018 am 14. September, also in der Kalenderwoche 37. Die iPhone-Vorbestellung findet für gewöhnlich an einem Freitag gleich nach der Keynote statt.

Neue Hardware im Spätsommer 2018

Wir waren enttäuscht, auf der WWDC 2018 keine Hardware-Ankündigungen bekommen zu haben. Das Macbook Pro hat im folgenden Monat eine Auffrischung bekommen, aber es wäre noch Zeit für eine weiteres "Silent Update" vor September – unwahrscheinlich, aber möglich.

Macbook Air

Seit geraumer Zeit hören wir, dass ein Update für das Macbook Air nach langem Warten in Vorbereitung ist. Es klingt fast zu gut, um wahr zu sein: Anstatt das Macbook Air einzustellen, sieht es so aus, als würde Apple ein neues 13-Zoll-Modell mit einem Retina-Display zum gleichen Preis wie das aktuelle Air herausbringen.

13-Zoll-MacBook

Alternativ könnte dieses 13-Zoll-Mac-Laptop ein Update für das Macbook sein, das derzeit 12 Zoll in der Diagonale misst, aber einen größeren Bildschirm bekommen könnte (sowie einen niedrigeren Preis).

Mac Mini

Apple behauptete, dass der Mac Mini immer noch wichtig sei. Könnte es also ein Update für den Mac planen , der seit 2014 unangetastet ist? Das hoffen wir!

iMac

Wir erwarten auch, dass Apple Updates für seine iMacs vorstellt, die wie das Macbook Pro mehr Kerne erhalten sollten - das sind sechs statt vier Kernprozessoren. 2018 markiert auch zwanzig Jahre iMac, es wäre also eine gute Zeit für ein Update.

iPhone SE 2

Das iPhone SE ist ein beliebtes iPhone, da es sowohl das kleinste als auch das billigste Handy im Angebot ist. Einige Gerüchte deuteten darauf hin, dass bald ein neues iPhone SE 2 Modell auf den Markt kommt, so dass eine Enthüllung in diesem Sommer möglich wäre. Andere Spekulationen halten es durchaus für möglich ist, dass wir vielleicht nie ein neues iPhone SE sehen werden – was das Ende des Vierzoll-Formfaktors markieren würde.

Homepod Mini

Es ist wahrscheinlich  nur Wunschdenken, aber es gibt viele Gerüchte, die darauf hindeuten, dass Apple einen billigeren, kleineren Homepod auf den Markt bringen wird (vielleicht hat er eher ein Beats- als das Apple-Branding). Ein solcher Schritt würde Apple vermutlich helfen, Marktanteile im Bereich der intelligenten Lautsprecher zu gewinnen, aber es hat noch einen langen Weg vor sich, bevor es sich mit Amazon messen kann.

Mac Pro

Apple hat gesagt, dass der neue Mac Pro nicht vor 2019 kommen wird , aber wir würden gerne eine Vorschau bekommen. Ist es noch zu früh? Ob wir eine Maschine sehen, hängt davon ab, wie weit das Unternehmen in dieser Hinsicht vorangekommen ist.

Neues Apple-Display

Wenn Apple den neuen Mac Pro zeigt, erwarten wir, dass es auch das neue Display zeigt, an dem es arbeitet. Aber auch hier könnte es etwas sein, das Apple bis 2019 unter Verschluss behält.

iPhone X Plus, 9, Xi, 11, oder etwas anderes....

Es gibt viele Gerüchte, die auf ein iPhone X Plus hinweisen – voraussichtlich im September. Es ist wahrscheinlich, dass dies die nächste Generation des iPhone X sein wird, die neben der neuen Version dieses Telefons, vielleicht das iPhone Xi, auf den Markt kommt. Wir könnten auch ein iPhone 9 (oder iPhone 9 Plus) sehen.

Es kann in diesem Jahr aber auch passieren, dass Apple die Nummerierung aufgibt und das iPhone einfach als iPhone und iPhone Plus bezeichnet. Was auch immer passiert, es sieht so aus, als hätten alle neuen Telefone  des Jahrgangs 2018 die Gesichtserkennung Face ID eingebaut.

Ende August scheint Konsens der Gerüchte zu sein, dass Apple im Jahr 2018 drei neue Handys ankündigen wird - zwei High-End X-Modelle mit OLED-Bildschirmen und ein preiswerteres Modell mit LCD-TFT-Display. Alle drei Modelle sollen über eine Vollbildanzeige verfügen (obwohl wir davon ausgehen, dass die "Notch" erhalten bleibt).

iOS 12 & macOS  10.14 Mojave

Das iPhone teilt seine September-Veranstaltung normalerweise mit Ankündigungen über den Veröffentlichungstermin der neuesten Version von iOS (in diesem Fall iOS 12 ) und macOS (Mojave). Angekündigt sind die beiden Systeme (dazu noch tvOS 12 und watchOS 5) seit WWDC 2018, für den Herbst. Auf der iPhone-Keynote werden wir das genaue Datum erfahren.

Apple Watch

September ist auch eine gute Zeit für Apple-Watch-Updates und im September 2017 sahen wir die Ankündigung der Apple Watch Series 3 mit LTE. Hier sind alle Gerüchte zur Apple Watch Series 4 .

Keynote im Oktober 2018

In der Vergangenheit hat Apple seine Presseveranstaltung im September manchmal mit einer weiteren kleineren Veranstaltung im Oktober fortgesetzt. In der Vergangenheit hat es bei dieser Veranstaltung iPads und aktualisierte Macs gegeben.

Ein Oktober-Event gibt es nicht in jedem Jahr. Ausgefallen ist diese etwa in den Jahren 2015 und 2017, aber am 27. Oktober 2016 zeigte Apple  dad Macbook Pro mit Touch Bar.

Event im Frühling 2019

Im Jahr 2018 lud Apple am 27. März an eine Schule in Chicago zu einer bildungsorientierten Veranstaltung ein. Das Unternehmen hat dabei eine Reihe von Ankündigungen gemacht, darunter ein neues iPad gezeigt (mit Unterstützung für Apple Pencil), Updates für Pages, Numbers und Keynote sowie Garageband. Und dabei einiges darüber erzählt, welchen Nutzen Lehrer und Schüler vom iPad, der Software und den Services haben können.

In der Vergangenheit gab es zahlreiche wichtige Ankündigungen im Frühling. Am 9. März 2015 präsentierte Apple auf dem Special Event "Spring Forward"  die Preise und den Starttermin für die erste Apple Watch und zeigte zudem da erste 12-Zoll-Macbook. Und am 21. März 2016 haben wir unter dem Motto 'Let us loop you in' das iPhone SE, das iPad Pro 9.7 und iOS 9.3 bekommen.

Doch schon das Frühjahr 2017 brachte für die Apple-Anhänger eine kleine Enttäuschung: Statt zu einem Special Event einzuladen, schloss das Unternehmen stillschweigend seinen Online-Shop und verschickte dann eine Pressemitteilung, in der die Einführung des iPad 2017 und des roten iPhone 7 angekündigt wurde.

Wir können noch nicht vorhersagen, was Apple im Frühjahr 2019 auf den Markt bringen könnte - obwohl wir hören, dass der lang erwartete Video-Streaming-Dienst, der es mit Netflix aufnehmen könnte, dann endlich starten könnte.

WWDC im Juni 2019: Der Kreis schließt sich

WWDC steht für Worldwide Developers Conference. Dies ist eine überwältigend softwareorientierte Veranstaltung, bei der Apple die Hauptfunktionen in seinen jährlichen Betriebssystem-Updates zugunsten seiner Softwareentwicklungspartner bekannt gibt, die ihre Software aktualisieren müssen, um mit dem neuen Betriebssystem zu arbeiten.

Im Jahr 2018 fand die WWDC vom 4. bis 8. Juni im McEnery Convention Center in San Jose, Kalifornien, statt. Apple nutzte das neue Konferenzzentrum erstmals im Jahr 2017, wenngleich früher schon die WWDC nach San Jose eingeladen hatte. Von 2003 bis 2016 hatte Apple die Entwicklerkonferenzen im Moscone Center in San Francisco abgehalten.

Was können wir also während der Keynote der WWDC im Jahr 2019 erwarten. Auf der WWDC 2017 hörten wir von iOS 11 und macOS 10.13 High Sierra, sowie Updates für tvOS und watchOS. Wir bekamen auch unseren ersten Blick auf den neuen iMac Pro, der zusammen mit den neuen iMacs sowie dem aktualisierten Macbook Pro und Macbook vorgestellt wurde. Im Jahr 2018 ging es um iOS 12, macOS Mojave, tvOS 12 und watchOS 5.

Man braucht also kein Genie zu sein, um vorauszusagen, dass die WWDC 2019 Updates für iOS, macOS, tvOS und watchOS bringen wird. Ob diese von Hardware-Ankündigungen begleitet werden, ist eine andere Frage, aber bis zum Jahr 2018 ist es möglich, dass Apple solch gemischte Ereignisse aufgibt.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2370983