2310279

Warum der Mac 2017 so erfolgreich war

08.11.2017 | 10:11 Uhr | Peter Müller

Nach einer Flaute im Jahr 2016 hat sich der Wind für Apple und Macs gedreht. Im Jahr 2017 schreibt das Unternehmen ein Rekordjahr.

Erfolgsgründe: Über den erstaunlichen Umsatzzuwachs im iPhone-Segment konnte man letzte Woche beinahe übersehen, dass Apple auch neue Allzeitrekorde für den Mac vorgelegt hat, im Quartal und im gesamten Geschäftsjahr, in dem Apple mit seinem Traditionsgeschäft 25,8 Milliarden US-Dollar eingenommen hatte. Die Gründe sind vielfältig, Finanzchef Luca Maestri sieht eine starke Nachfrage nach Macbook Pro und speziell im Unternehmensmarkt, CEO Tim Cook lobt hingegen das glänzende Back-to-School-Geschäft.

IDC Research Direktor Linn Huang sieht jedoch auch noch andere Gründe und weist darauf hin, dass vor allem das Jahr 2016 nicht so rosig für den Mac war und sich Apple deshalb über besonders starke Zuwächse freuen konnte. Hatte Apple all die Jahre davor betont, der Mac würde stärker wachsen – oder weniger schrumpfen – als de PC-Markt im Gesamten, war von Ende 2015 bis September 2016 das Gegenteil der Fall und der Mac verlor an Boden.

Huang führt die Flaute darauf zurück, dass Apple sein Mac-Porfolio habe alt werden lassen und über Jahre kaum verändert habe – nur ab und an eine neue Generation von Intel-Prozessoren, das würde nicht reichen. Das habe vor allem potentielle Käufer abgeschreckt, die sich fragten, ob Apple denn noch am Mac festhalte. Das sei zwar eine Überreaktion gewesen, aber mittlerweile habe sich der Wind wieder gedreht. Wobei das nach der Vorstellung des Macbook Pro im Herbst 2016 noch eine Weile gedauert hat. Apples Ankündigung, bald einen neuen Mac Pro aufzulegen und zum Ende des Jahres einen iMac Pro in den Handel zu bringen, hat die Kaufbereitschaft besonders von Unternehmen aber wieder erhöht – ohne dass es die genannten Produkte überhaupt schon zu erwerben gäbe. Generell aber erfahren Verkaufskurven keine plötzlichen Steigungen nach Produkt-Launches mehr, der PC (und der Mac) sei eben nicht mehr das persönlichste Gerät im Haushalt, sondern eine nützliche Maschine für viele Zwecke.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2310279