2256578

Was wurde eigentlich aus ... iMessage Stickern?

14.03.2017 | 13:44 Uhr |

Der iMessage Store und seine Sticker ist offenbar kein großer Erfolg, vor allem der Store wird von Entwicklern kritisiert.

Update vom 14. März 2017: Apple scheint bewusst zu sein, dass Sticker derzeit noch kein Erfolg sind oder zumindest unter dem Radar der Zielgruppe fliegen. Darauf reagiert der iPhone-Hersteller mit einem Werbespot, in dem jüngere Leute das Konzept der Sticker in die echte Welt tragen und sich gegenseitig mit Aufklebern "verzieren". Mal landet ein Herz auf der Schulter einer Dame, die sich dafür mit einem Daumen nach unten revanchiert, mal bekommen Passanten bunte Aufpepper gleich eines Kommentars zu ihrem Verhalten oder einfach nur Ihres Daseins verpasst, mal artet das in wahre Schlachten im Diner aus. Erst kurz vor Schluss kommt überhaupt erst ein iPhone in das Bild und erst zum Abspann der Slogan: "Say it with stickers - on iPhone 7".

Original vom 1. März 2017 : „Is the iMessage App Store dying or already dead?“ fragt sich nicht nur der Grafiker Adam Howell . Apple hatte im letzten Jahr für seine Nachrichten-App iMessage die so genannten Sticker eingeführt: Kleine animierte Grafiken, mit denen man seine Nachrichten aufpeppen kann. Öffnet man heute den iMessage App, über den man die Sticker verwaltet, fallen die wenigen interessanten Grafiken auf.  Die Umsätze sind nicht öffentlich bekannt, es gibt aber kaum neue Sticker und viele werden erschreckend schlecht bewertet. Howell, von dem die Sticker-Sammlung „Guises“ stammt, vermutet eine Ursache des Missstandes in der schlechten Erreichbarkeit des Store. Um den Spezialstore aus der Nachrichten-App aufzurufen muss man sich durch Untermenüs hangeln (wir ersparen uns hier die Anleitung) und Apple hat seine Sticker kaum beworben. Offensichtlich stehen sie in Konkurrenz zur Funktion „Digital Touch“, per Touchscreen erstellbaren Mini-Animationen, die man über ein Herz-Symbol aufruft. Nicht ganz unrecht hat der Entwickler mit der Vermutung, ein wenig redaktionelle Pflege und Auswahl würde dem Store ebenfalls gut tun. Über Tage sehe man die gleichen Sticker, allerdings kommen auch selten neue nach.

Über die Qualität der kleinen Grafiken gibt es häufg Beschwerden.
Vergrößern Über die Qualität der kleinen Grafiken gibt es häufg Beschwerden.

Unsere Meinung:

Sticker sind offensichtlich nicht der große Renner. Ist daran Apple schuld? Aus iMessasge ist der Aufruf des Store wirklich nicht ganz einfach. Allerdings sollte man nicht vergessen, dass die kleinen Grafiken immerhin unter „Sag es mit einem Sticker“ auf der Hauptseite des iTunes Store aufgelistet sind – man muss nur etwas nach unten scrollen. Zumindest was Disney-Filme betrifft, kann man sich außerdem nicht über einen Mangel an Grafiken beschweren, bei Filmen wie "La La Land" und "Lego Batman" gehören Sticker anscheinend fest zum Merchandising-Programm. Vielleicht liegt es ja vor allem an der Beschränkung auf iMessage: Was nützt dem Lego-Batman-Fan der schönste Sticker, wenn er ihn nur an iMessage-Nutzer mit iOS 10 verschicken kann? Und für Kinder, die Zielgruppe der Disney-Sticker, sind 2 Euro einfach viel Geld.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2256578