2340993

watchOS 4.3: Zifferblätter, mehr Musik-Steuerung

04.04.2018 | 14:01 Uhr | Halyna Kubiv

Seit letzter Woche ist das neue watchOS 4.3 für alle Nutzer verfügbar, dabei finden sich viele, auch undokumentierte Funktionen.

Einen kurzen Schreck haben wir wenige Stunden nach dem Update der Apple Watch erfahren, als sich die Aktivitätsdaten der Uhr mit dem iPhone nicht synchronisieren ließen: Die Aktivitäts-App auf dem iPhone zeigte mehrere Stunden den Stand noch vor dem Update an. Doch dies war wohl nur ein kurzer Schluckauf: Die Daten sind nun aktuell.

Sonst hat der Entwickler ziemlich viel an der Musik-Front verbessert: So kann die Apple Watch nun die Musik auf dem Homepod steuern. Dazu hat der Nutzer auf der Apple Watch nun die Wahl, ob er die lokale Musik auf der Smartwatch, die Musik-Sammlung auf dem iPhone oder eben den Homepod steuern will. Die üblichen Optionen wie Lauter oder Leiser, Pause, Abspielen sind ebenfalls für diese unterschiedlichen Musik-Quellen verfügbar.

Beim Aufladen der Apple Watch ist der Wecker-Modus auch in der horizontalen Ausrichtung möglich, die Ladebalken-Anzeige ist jetzt genauso animiert wie beispielsweise der Trainings-Ring bei der Aktivitäten. Auch diverse Apple Watch Apps haben beim Start eine neue Animation verpasst bekommen. Eine sehr nützliche Funktion hat Apple in den Veröffentlichungsnotizen nicht erwähnt: Hat die Apple Watch das Update des Betriebssystems erfolgreich durchgeführt, kann man dies nicht nur an der Animation auf der Uhr sehen, auf dem iPhone poppt ebenfalls eine kurze Benachrichtigung auf. Apple hat mit dem aktuellen Update ein paar Fehler behoben: Die Auszeichnungen vergibt die Uhr nur dann, wenn man tatsächlich was getan hat. Auch Siri soll nun bei den Musikbefehlen zuverlässiger funktionieren.

Aktualisierte Zifferblätter

Beim Siri-Zifferblatt sind neue Funktionen hinzu gekommen: die digitale Assistentin wird nun über das Schließen eines Aktivitäts-Rings benachrichtigen, dazu kommt eine Benachrichtigung, wenn der Apple-Musik-Mix aktualisiert wird. Ein exklusives Zifferblatt ist für die Apple Watch Series 3 mit der LTE-Option ist wohl in den früheren watchOS-Iterationen hinzugekommen. Dieses fasst drei Komplikationen, eine Besonderheit des Zifferblattes ist die Anzeige der Signalstärke, wenn sich die Uhr mit dem Mobilfunk verbindet. Apple preist die Funktion für die Situationen, wenn der Nutzer nur mit der Uhr ohne iPhone unterwegs ist. Das Foto-Zifferblatt ist mit watchOS 4.3 wieder zurückgekehrt, dieses war in den früheren Versionen verschwunden, nun lassen sich zehn Fotos von dem iPhone oder ein synchronisiertes Album auf der Apple Watch anzeigen. Sobald der Nutzer die Arm anhebt, erscheint auf dem Zifferblatt ein neues Foto.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2340993