2253718

Wenn McDonalds wie Apple wirbt, Pt. II

17.02.2017 | 16:36 Uhr |

Mittlerweile hat sich Apples Stil in der Werbung etabliert: Sitzt ein Mensch im weißen Raum und redet mit britischen Akzent, muss das Jony Ive sein.

Vor  einigen Zeit waren wir über ein Video der Kollegen von Buzzfeed gestolpert , darin haben die Autoren Apples Werbung auf die Schippe genommen und im gleichen Stil für den Big Mac geworben. Nicht mal ein Jahr ist vergangen und schon scheint die Kommunikation bei McDonald's vom damaligen Praktikanten bis zu dem Chef der Marketing-Abteilung durchgelaufen zu sein. So haben sich die Verantwortlichen offenbar dazu entschlossen, das Gleiche wie Buzzfeed zu machen und für eigene Produkte wie Apple zu werben.

Dafür haben sie einen Mann in das typische weiß beleuchtete Studio gesetzt und die Vorteile eines neuen Cocktails erklärt. Anders als Apple macht McDonald's keinen Hehl daraus, dass die Person vor der Kamera sitzt, nur weil sie mit dem britischen Akzent reden kann. Das nächste Produkt, das Apple ... Sie entschuldigen ... McDonald's da vorstellt, kann man in den ersten Sekunden mit dem iPhone in Diamantenschwarz verwechseln – nur die eleganten Konturen gleiten durch die komplette Dunkelheit, was da zum Vorschein kommt, raubt einem das Atem. Kurz um, das ist ein Strohhalm ... Sie entschuldigen ... ein "Suction Tube for Reverse Axial Withdrawal". Zu Deutsch bedeutet dieses Meisterwerk der Ingenieurkunst in etwa "Umgekehrtes Saugrohr für die mittige Entnahme". McDonald's kopiert Apple nicht nur bei dem Videostil, sondern auch bei den Youtube-Einstellungen: Nach bester Apple-Tradition sind die Kommentare unter dem Video deaktiviert.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2253718